Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 ©2007 Elegua TV
  

Menschen hautnah - Wenn Mutti säuft (2007)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Ute Hilgefort
Ausführende Produktion Elegua TV
 
AuftragssenderWDR
ProduktionslandDeutschland
GenreDokuserie

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Lorenz Trees ARD Exclusiv
  Regie Regisseurin  Ute Hilgefort Buch und Regie, Ute Hilgefort, WDR, ARD
  TV-/Web-Content Redakteur  Wilfried Prill

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Elegua TV

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Ute Hilgefort2008Deutscher SozialpreisSparte Fernsehengewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
„Wenn Mutti schläft, laufe ich durch die Wohnung und suche nach den Flaschen. Ich kippe sie dann aus, manchmal tue ich auch Wasser rein", erzählt die heute 15-jährige Mandy. Jahrelang hat das Kind die Rolle der Hausfrau übernommen, nun kommt die Mutter aus der Entziehungstherapie und es wird spannend, ob diese erfolgreich war.
Bei der gleichaltrigen Nicole versteckt die Mutter den Alkohol schon gar nicht mehr, sie deponiert ihren „Klaren mit Kümmeltee" stets im Kühlschrank. Immer häufiger muss sie zur Entgiftung ins Krankenhaus und gibt auch ihrer Tochter die Schuld an ihrem Elend. Ein Teufelskreis.
Nicole glaubt inzwischen, „abgehärtet" zu sein: „Mir macht das nichts mehr aus", sagt sie trotzig. Nach Heimeinweisungen lebt sie wieder bei ihrer Mutter, „hängt auch durch" und greift selbst schon mal zur Flasche.
In der Langzeitreportage von Ute Hilgefort wird der Kampf der Töchter um die Mütter und um ein eigenes, lebenswertes Leben geschildert.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Berlin
  Lauflänge 45
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 4:3 (1 : 1,33)
  Bildnegativmaterial Digital Betacam
  Farbe/SW Farbe