Kurzspielfilm | 2000 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage3

Projektdaten

Lauflänge13
BildpositivmaterialMiniDV

Kurzinhalt

Ein Metzger verhält sich auffällig und eine Frau liegt tot im Hinterhof. Gewalt liegt in der Luft, vor allem seit ein junger Mann in den Laden kommt und täglich 200gr Zunge kauft. Was er erreichen will wird deutlich, als er sich als Zeuge ausgibt. Mit vermeintlichen Beweisfotos will er dem Metzger eine Tat anhängen, die dieser gar nicht begangen hat. Aus so einer Lage gibt es scheinbar nur einen Ausweg und der wäre auf die Forderung des Opfers einzugehen: Der Metzger soll ihn umbringen. Auf diese Weise fällt doch noch ein Kopf, wenn auch anders als erwartet.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Stephan EdlDer Fremde [HR]
Karl Oliver MayerDer Schlächter [HR]
 Dunja BengschDie Verkäuferin [NR]
Silvia ContiDie Frau [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorinSusanne Biesinger
KameraKameramann/DoPJochen Nuss
KameraStandfotografManuel Übler
LichtBeleuchterPhillip Strasser
LichtLichtassistent Franz Indra
MaskeMaskenbildnerinStephanie Gill
RegieRegisseurinSusanne Biesinger
RegieSkriptMichael Klingenhäger
SchnittEditorinSusanne Biesinger
Weitere CrewFachberaterHarald Stangl

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Susanne Stangl Produktion
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Susanne Biesinger2000Jugendfilmfestival Flimmern und RauschenPreis der Jurygewonnen
Susanne Biesinger2000Jugend-Video-Film-Festival Hamburg 2000Sonderpreisgewonnen
Susanne Biesinger2001Up-and-Coming Filmfestivalnominiert
Susanne Biesinger200110. Berliner Medienfestival für Kinder und Jugendlnominiert
Susanne Biesinger20027. Bayerisches Kinder- und Jugendfilmfestivalnominiert