Dokumentarfilm | 1996 | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge90

Kurzinhalt

Die Geschichte einer Liebe zwischen einer Jüdin und einem Deutschen in diesem Jahrhundert, zwischen zwei Rivalen in der lyrischen Dichtung, die einander den schönsten Liebesdialog der Weltliteratur geliefert haben, leidenschaftlich, sinnlich, verzweifelt, wild, einander verfallen und einander hassend. Er begeistert sich für die Nazis, während sie wie eine Bettlerin das Land ihrer ehemaligen Triumphe verlassen muß, um von Land zu Land bis nach Jerusalem zu wandern. Er begreift bald seinen Irrtum, als die Nazis die Kunstrichtung, der er selbst angehörte, für ‘entartet’ erklären und ihn kaltstellen. Deutschland zerstört sich selbst, indem es sein Judentum zerstört. Sein Abgesang auf sie nach ihrem Tod ist eine bleibende Liebeserklärung.

Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Nicolai AlbrechtMarc Chagall [HR]
 Lena StolzeElse Lasker Schüler [HR]
 Stefan OstertagFranz Marc [NR]
Christian SchlemmerWassili Kadinsky [NR]
Nikolai SirenkoElses Vater [NR]
Valentina SirenkoElses Mutter [NR]