Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Das eine Glück und das andere (1979)

Arbeitstitel Die erste Liebe der Helene Jahn
Sparte TV-Film
Regie Axel Corti
DrehbuchKnut Boeser
Ausführende Produktion Schönbrunn Film GmbH...
 
AuftragssenderBR
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Peter Simonischek  Anton Jutz  [HR]  
  Suzanne von Borsody  Helene Jahn  [HR]  
  Hans Brenner  Gottfried Wiesinger  [NR]  
  Marco Kröger  Wietze  [NR]  
  Erika Skrotzki  Gertrude Jahn  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Knut Boeser
  Kamera Kameramann  Karl 'Charly' Steinberger
  Regie Regisseur  Axel Corti
  Ton Filmtonmeister  Johannes Paiha

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Schönbrunn Film GmbH [at]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Berlin 1951. Es geht vorwärts. Auch verreisen kann man wieder. Zum Beispiel die Familie Jahn. Friedrich Jahn, Oberstudiendirektor mit seiner Frau Trude und der Tochter Helene. Den Jahns geht es gut. Sie leben in einer Villa, die ihnen Jahns Bruder vererbt hat. Die Villa war bezahlt worden mit Geld aus Schwarzmarktgeschäften. Aber die Fahndung war nach dem Tod des Bruders eingestellt worden und so haben die Jahns Ruhe. Jahn soll Stadtrat werden, er ist von anständiger Gesinnung, hat sich nichts zuschulden kommen lassen. Und so einen braucht man in dieser Zeit. Die Jahns fahren nach Österreich, nach Steyr, zu einem Kriegskameraden: Gottfried Wiesinger hat dort eine Instrumentenfabrik. Er ist ein paar Jahre jünger als Jahn. Von Helene ist er überrascht. Auf dem Bild, das Jahn ihm während des Krieges gezeigt hatte, war sie ein kleines Mädchen mit Zöpfen und jetzt steht eine junge Frau vor ihm und macht ihn verlegen. In Steyr lernt Helene einen jungen Burschen kennen, Anton Jutz. Er hat nicht viel Geld, aber viel vor im Leben. Den mögen die Mädchen und Helene mag ihn auch. Jutz ist die erste Liebe der Helene Jahn. Jutz macht sie wach und sie lernt die Liebe lieben. Wiesinger ist scheu. Er liebt Helene ganz still und will sie heiraten. Zwei Männer wollen Helene und sie will sie beide. Sie heiratet den älteren und behält den jüngeren. Den einen liebt sie ganz verrückt, und mit dem anderen, das weiß sie, kann sie alt werden. So einen kann man heiraten. Sie ist sie mit beiden glücklich. Sie glaubt, wenn sie glücklich ist, sind es die Männer auch. Aber die halten das nicht aus. Helene soll sich entscheiden. Sie will nicht, sie will beide. Wiesinger gibt Jutz Geld, aber Helene lässt ihn nicht gehen und er lässt nicht von ihr und ihr Mann auch nicht. Das kann nicht gut gehen. (ARD)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe