Gnadenlos | © kickfilm
Dokumentarfilm | 2000

    Kurzinhalt

    Sie sitzen im größten Jugendknast Deutschlands in Hameln und sind berüchtigt für ihre Brutalität: Jens, der erbarmungslose Schläger, Nils, der für tausend Mark einen Mord begehen wollte und der Libanese Scheich, der durch eine Scheinhinrichtung von sich reden machte.
    Weggeschlossen, aufgegeben von der Welt draußen, werden ihre Wut und ihr Frust jeden Tag größer und machen die drei noch gefährlicher für jeden, der zufällig ihren Weg kreuzt.
    Als Dr. Michael Heilemann, der Gefängnispsychologe, ihnen ein Anti-Aggressivitätstraining anbietet, sind sie dabei – doch eher um der Knasttristesse zu entkommen, als dass sie sich wirklich verändern wollen. Aber Heilemann entpuppt sich als unerbittlicher als sie selbst.
    Gnadenlos – so wie sie mit ihren Opfern waren, demontiert er ihr Selbstbild und fördert dabei verborgene Verletztheiten zutage.

    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautorin Andrea Schramm
    DrehbuchDrehbuchautorinJana Matthes
    DrehbuchCo-AutorinJana Matthes
    KameraKameramann/DoPBernd Meiners
    MusikKomponistGert Wilden Jr.
    ProducerProduzentJörg Bundschuh
    ProduktionHerstellungsleiter (Line Producer)Björn Jensen
    ProduktionProduktionsleiterinJutta Göller
    RegieRegisseurin Andrea Schramm
    SchnittEditorin Gaby Kull-Neujahr
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Jana Matthes2001Discovery Channel awardbester Dokumentarfilmgewonnen
    Jana Matthes2001Axel Springer Preisbeste Dokumentationgewonnen