Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

As Time Goes By - Die 12 Cellisten mit Klassikern der Filmmusik (2005)

Sparte TV-Event
Regie Andreas Morell  
Ausführende Produktion 3sat
 
ProduktionslandDeutschland
GenreMusik

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Maske Maskenbildnerin  Stéphanie Bach
  Produktion Produktionsleiter  Dierk sommerer
  Regie Regisseur  Andreas Morell
  Schnitt Editor  Oliver Karsitz 3SAT
  TV/Web Content Redaktionsleiterin  Birgit Lorbeer

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  3sat

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Kein Ensemble spielt so ungewöhnlich und originell auf zwölf gleichen Instrumenten wie die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker. Die Bandbreite ihres Repertoires kennt keine Grenzen, ihre Arrangements reichen von Gabrieli und Bach bis Piazzolla und Ellington. 60 neue Werke wurden eigens für sie geschrieben, darunter die Uraufführung eines Konzerts für zwölf Celli und Orchester von Tan Dun, die mit den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle 2004 in der Berliner Philharmonie stattfand. Als Kulturbotschafter touren die zwölf Musiker in der ganzen Welt. Ob in der Carnegie Hall oder beim japanischen Kaiserpaar - mit künstlerischer Ausdrucksstärke, technischer Perfektion und einer Prise Humor überzeugen sie ihr Auditorium. Ein Zeichen dafür sind hochkarätige internationale Preise wie zuletzt 2005 der "Echo Klassik". Eines ihrer jüngsten Projekte war die Auseinandersetzung mit Filmmusik - eine große Herausforderung, da Filmmusik in der Regel von großen Orchestern gespielt wird.Für das Konzert in Berlin holten sich die 12 Cellisten Unterstützung bei zwei Starsolisten: der Sängerin Jocelyn B. Smith und dem Trompeter Till Brönner. Gemeinsam entführen sie ihr Publikum in die Welt des Films mit Hits aus "Titanic", "Basic Insinct" und dem "Dschungelbuch" und verzaubern mit Klassikern wie "Tea for Two", "As Time Goes By", "Images and Shadows" und "Diamonds Are a Girls Best Friend".


Sendung am Di, 04.04.2006 10:05 Uhr (75 min.)
Sendung am Do, 06.04.2006 15:05 Uhr (75 min.)
Sendung am So, 09.04.2006 10:05 Uhr (75 min.)
Sendung am Di, 11.04.2006 15:05 Uhr (75 min.)
Sendung am So, 16.04.2006 15:05 Uhr (75 min.)
Sendung am Fr, 21.04.2006 10:05 Uhr (75 min.)
Sendung am Mi, 26.04.2006 10:05 Uhr (75 min.)
Sendung am Fr, 28.04.2006 15:05 Uhr (75 min.)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe