Unter Verdacht - Hase und Igel

  • Unter Verdacht - Schafe im Schafspelz (Arbeitstitel)
TV-Film (Reihe) | 2006 | ZDF [de] | Krimi | Deutschland

Hauptdaten

Drehdaten

Drehbeginn19.09.2006
Drehende24.10.2006
Drehtage25
DrehorteMünchen und Umgebung

Projektdaten

Lauflänge90
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialSuper 16

Kurzinhalt

Claus Reiter traut seinen Augen nicht, als er sein Büro betritt und ein ehemaliger Kollege an seinem Schreibtisch sitzt: Thomas Sell war Hauptkommissar des Dezernats für Wirtschaftskriminalität und Reiters Hauptkonkurrent um die freie Stelle als Kommissariatsleiter. Vor 13 Jahren wurde Sell wegen Mordes verhaftet. Der ermittelnde Beamte bei der Mordkommission war Claus Reiter. Nun behauptet der frisch aus dem Gefängnis entlassene Sell, dass Reiter damals in dem Verfahren gegen ihn Fakten vertuscht habe, um ihn so aus dem Rennen um die Beförderung zu werfen. Reiter lacht darüber etwas gequält, doch Thomas Sell ist so sehr davon überzeugt, dass eigentlich ihm Reiters Position zusteht, dass er sich mit Handschellen an Reiters Schreibtischstuhl fest kettet. Sells Verbitterung wird besonders deutlich, als er erzählt, dass seine Frau nach seiner Verurteilung jeglichen Kontakt zu ihm abbrach und er seinen Sohn seit 13 Jahren nicht mehr gesehen hat.
Dieser Vorfall macht Eva Maria Prohacek und André Langner natürlich sofort neugierig: Thomas Sell wurde im Jahr 1993, als er gegen einen Ring tschechischer Schwarzarbeiter ermittelte, wegen Mordes an Sabine Pfeiffer, einer Fahnderin des Arbeitsamtes, die auf einer Baustelle nach Spuren illegaler Arbeiter suchte, verurteilt. Die beiden Ermittler beginnen mit Nachforschungen, um die schweren Anschuldigungen gegen ihren Chef zu untersuchen. Reiter lässt sich daraufhin sofort krankschreiben, damit er nicht offiziell beurlaubt werden kann. Sell, der bei seinen früheren Ermittlungen gegen die Schwarzbau-Mafia selbst immer tiefer in die Illegalität abrutschte, führt die Ermittler zu Pavel Moucha, der "Fliege".
Familienvater Moucha, der das tschechische Restaurant "Marienbad" betreibt, wirkt auf den ersten Blick so, als könne er keiner Fliege etwas zu Leide tun. Eva und Langner ermitteln jedoch, dass die "Fliege" ein wesentlicher Drahtzieher der tschechischen Schwarzarbeiter-Szene war und ein beachtliches Vorstrafenregister in der ehemaligen CSSR hatte, welches bei den Ermittlungen im Mordprozess Pfeiffer auf mysteriöse Weise verschwand. Er wurde vielmehr durch ein Alibi aus höchsten Kreisen der Politik entlastet. (Quelle: ZDF)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Senta BergerEva Maria Prohacek [HR]
 Rudolf KrauseAndré Langner [HR]
Gerd AnthoffDr. Claus Reiter [HR]
 Jonathan BeckSören [NR]
Silvia SeidelSteffi Moucha [NR]
Christoph WaltzThomas Sell [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
BesetzungCasting Director Daniela Tolkien
DrehbuchDrehbuchautorWolfgang Stauch
KameraKameramann/DoP Frank Sthamer
KameraSteadicam Operator Markus Eckert
Kamera1. Kameraassistent Martin Erbe
Kamera2. KameraassistentGünther Kanamüller
LichtOberbeleuchter Chris Böck
LichtBeleuchter Andreas Strohmer
LichtLichtassistent Benjamin Rachfahl
MaskeMaskenbildnerin Silke Hansmann

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Pro GmbH [de]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Production Design / SzenenbildDekorationKarin Ulrike Soika - Kunstvermietung / Art Rentalgroßformatige Gemälde
Production Design / SzenenbildFahr- und Flugzeuge Filmcops e.K - Andreas HeinzelPolizeifahrzeuge, SEK-Beamte
Production Design / SzenenbildKostüm polizeiteam.dePolizeiuniformen
Production Design / SzenenbildRequisiten Almesberger Petra GrafikGrafikarbeiten
ProduktionFinanzen, Recht und VersicherungMecon Media Concept Ltd. [de]Gagenabrechnung (Komparsen)
ProduktionProduktionsservices Kipper Filmservice GmbH
ProduktionTransport, Reisen und Unterkunft CMS - Car Motion Service GmbHAP: Stephan Eppinger
Vor der KameraFilmtiere Filmtiere Christoph Kappel
Vor der KameraStunts StuntMac GmbH (Mac Steinmeier)Stunts und Stunt-Coordination

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandarteFreitag, 10.08.2007