Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Afrika, mon amour (2006)

Sparte TV-Mehrteiler
Regie Carlo Rola
DrehbuchChristian Schnalke
Ausführende Produktion MOOVIE GmbH  
VerleihEOS Entertainment Gm...
 
AuftragssenderZDF
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Robert Atzorn  Richard von Strahlberg  [HR]  
  Iris Berben  Katharina von Strahlberg  [HR]  
  Matthias Habich  Dr. Franz Lukas  [HR]  
   Thomas Arnold  Thomas  [NR]  
  Pierre Besson  Victor March  [NR]  
  Tatjana Blacher  Gerda  [NR]  
  Thomas Darchinger  Strelo  [NR]  
  Catherine Flemming  Martha von Strahlberg  [NR]  
  Teresa Harder  Emilia Larson  [NR]  
  Alexander Held  Heinrich von Strahlberg  [NR]  
  Volker Lechtenbrink  Gouverneur Schnee  [NR]  
  Dieter Leuckert-Okras  Leo Heidelberger  [NR]  
  Thomas Mai  Banker  [NR]  
  Sunnyi Melles  Lydia  [NR]  
  Thorsten Merten  Arne Larson  [NR]  
  Anna Moik-Stötzer  Oberschwester  [NR]  
  Thorsten Nindel  William McKnee  [NR]  
  Godfrey Odhiambo  Noah  [NR]  
  August Schmölzer  Sebastian Hofmann  [NR]  
  Bernd Stegemann  Kurt Höller  [NR]  
   Benjamin Strecker  Georg von Strahlberg  [NR]  
   Elke Winkens  Charlotte von Bartholdi  [NR]  
  Bettina Zimmermann  Tanja  [NR]  
  Martin Angerbauer  Kadett  [TR]  
  Oliver Elias  Shipagent  [TR]  
  Roman Held  Arbeitsloser   
  Claudia Martini  Frau Zenk   
  Ernst Meincke  von Lettow-Vorbeck   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Jerome Latour historisch 1905-1925, Kenya, Österreich
  Art Director  Vittoria Sogno
  Art Director  Irene Piel
  Außenrequisiteur  Jan Rott
  Außenrequisiteur  Johannes Schmidt
  Außenrequisiteur  Peter Ecker
  Innenrequisiteur  Andreas Huschke
  Innenrequisitenassistenz  Viv Wittgenstein
  Location Scout  Tobias Palmer Berlin
  Location Scout  Jörg Prinz Motivsuche Grossbritannien
  Baubühne  Max Moormann Österreich - Berlin
  Bühnenmaler  Enzo Enzel Headpainter Kenia, Wien, Berlin
  Requisitenfahrer  Martin Schultz
  Requisitenfahrer  Philipp Juda Österreich
  Besetzung Castingassistentin  Madli Moos
  Drehbuch Drehbuchautor  Christian Schnalke
  Filmgeschäftsführung Filmgeschäftsführer  Mario Lindner
  Kassenführer  Tobias Lauterberg
  Kamera Kameramann  Frank Küpper
  2nd Unit Kameramann  Heiko Wentorp B-Cam, 1st Unit
  1. Kameraassistent  Andreas Kahnau 1.Kameraassistenz
  1. Kameraassistent  Frank Thoms C-CAM Kenia, 2nd Unit
  2. Kameraassistent  Markus Michael Berlin, England, Arri D20
  2. Kameraassistent  Tom Rotsch Österreich
  DIT Digital Imaging Technician  Manuel Wenger Arri D20, Kenya
  Standfotografin  Stephanie Kulbach
  Kamerabühne Kamerabühne  Trevor Watkins
  Kamerabühnenassistentin  Inga Riedel
  Kamerabühnenassistent  Heiko Kohl nur Zusatz in Berlin
  Kostüm Kostümbildnerin  Eveline Stösser
  Kostümberaterin  Heike Hütt
  Kostümbildassistentin  Brigitta Fink
  Garderobiere  Brigitta Korfmann
  Garderobiere  Carola Neutze
  Garderobiere  Tongi Liu Historisch
  Zusatzgarderobiere  Katrin Behrens
  Zusatzgarderobiere  Susanne Paulus-Segerath
  Licht Oberbeleuchter  Uwe Stark
  Best Boy  Udo Kowalczyk
  Beleuchter  Alexander Zeihn Zusatz Berlin
  Beleuchter  Gernot Danninger Wien
  Beleuchter  Flow Jean-Louis Afrika rocks !!!!!!
  Beleuchter  Günhan Bardak Zusatz
  Zusatzbeleuchter  Rupert Kasper wien
  Ballonlicht Operator  Marko Zander Balloonlight Operator
  Maske Maskenbildnerin  Sabine Schumann historisch
  Chefmaskenbildnerin  Lena Lazarotto
  Chefmaskenbildner  Paul Schmidt
  Zusatzmaskenbildnerin  Sandra Leutert Historisch 19015- 1925
  Musik Komponist  Georg Kleinebreil
  Producer Produzent  Oliver Berben
  Koproduzent  Markus Schwabenitzky
  Koproduzent  Reinhard Schwabenitzky
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Jens Christian Susa
  Herstellungsleiter (Line Producer)  Jens Christian Susa
  Assistentin der Herstellungsleitung  Ulrike Lettermann 2. Assistenz während Postpro.
  Produktionsleiterin  Silvia Tollmann
  Produktionsleiter  Henrik Greisner
  Produktionskoordinatorin  Katharina Gapski Kenia
  Produktionskoordinatorin  Dorothee Specht Dreh Wien, Berlin + Vorbereit. Kernia
  Produktionskoordinatorin  Anna-Lena Slater Dreh Kenia, England, Berlin
  Produktionsassistentin  Sophie Heitzeneder Dreh Wien
  Produktionsassistentin  Wiebke Peters
  Erster Aufnahmeleiter  Henrik Greisner Kenia
  Erste Aufnahmeleiterin  Michaela Haupt
  Setaufnahmeleiter  Raimund Fink
  Assistent der Aufnahmeleitung  Philipp von Hoff Nachdreh Deutschland
  Produktionsfahrer  Jörg Kraft Translux Facilities
  Produktionsfahrer  Carlos Faria
  Regie Regisseur  Carlo Rola
  1. Regieassistent  Andi Lang
  2. Regieassistentin  Madli Moos und Castings
  Continuity  Christine Rösch
  Storyboard Artist  Ezra Tsegaye
  Komparsenbetreuerin  Claudia Schwab
  Schnitt Editor  Friederike von Normann
  Stunts Fight Choreographer  Michael Bornhütter
  Stuntman  Jörg Ellmer stuntactor - Soldat
  Stuntman  Daniel Stockhorst
  Stuntman  Mike Möller
  Stuntman  Matthias Günther
  Stuntman  Fred Hady Stunt Player Soldier
  Stuntwoman  Babette Schimanek double iris berben
  Stuntman  Markus Pütterich Soldat
  Stuntman  Wanja Götz Deutscher u. Englischer Soldat
  Ton Filmtonmeister  Matthias Richter
  Filmtonassistent  Jörg Kaiser Tonmeister: Matthias Richter
  Ton-Postproduktion Sound Supervisor  Christoph Ulbich
  Sound Editor  Jörg Theil
  Synchrongeräuschetonmeister  Hanse Warns foley recording supervisor
  Synchrongeräuschetonmeister  Christoph Oertel
  Sprachsynchron Editor  Kathrin Weiler
  Geräuschemacher  Carsten Richter
  TV/Web Content Redakteur  Dr. Klaus Bassiner
  Redakteurin  Elke Müller

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  MOOVIE GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
EOS Entertainment GmbH

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Dekoration   Movie Construction  Studiobauten in Berl
  Dekoration   Stoffwerke Marion Herdle  textile Deko Wien
  Kostüm   Fakner Film Service  Historische Beratung...
  Kostüm   PATIN-A SHOP GmbH  Kostümequipment
  Locations und Studios   Film Consult - Kassandra Tiebe Wien
  Kamera Kamerabühne   Balloon-Light Berlin  Kamerakran
  Licht Beleuchtung und Zubehör   Balloon-Light Berlin  Balloonlight
  Produktion Finanzen, Recht und Versicherung   Sachverständigengemeinschaft S...  Schadenabwicklung
  Produktionsservices   Cinecat Filmcatering  Catering Berlin
  Produktionsservices   SoKo Berlin
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   Komparsenagentur Mechthild Oll...  Komparsen /KD Berlin

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Berlin, 1914 im Winter. Katharina von Strahlberg rennt atemlos die Treppen hoch, ihre Schwägerin und beste Freundin ist entschlossen, ihrem Leben ein Ende zu setzen. Martha hält sich eine Armeepistole an den Kopf. Sie ist schwanger. Schwanger von Katharinas Mann Richard. Ruhe. Und dann ein Schuss. Katharinas Ehe ist am Ende. Schließlich verlässt sie ihren Mann, der daraufhin ihrem gemeinsamen Sohn Georg den Umgang mit seiner Mutter verbietet. Von ihrer eigenen Familie verstoßen, schlägt sie sich mittellos durch das notleidende Berlin. Mit dem Mut einer Verzweifelten klaut sie ihrem Mann Pläne und Fotos von Ostafrika, die er Zuhause versteckt hatte und nimmt die Einladung zu einer
Schiffspassage nach Dar es Salaam von einem Geschäftspartner ihres Mannes an. Die Drohung ihres Mannes, er würde sie überall finden, nimmt sie zunächst nicht ernst. Aber, in Ostafrika angekommen, spürt sie seine Macht mit voller Wucht: Niemand will ihr Arbeit geben, weil sie ihren Mann verlassen hat. Erst als sie den Arzt Franz Lukas trifft, schöpft sie Hoffnung. Sie begleitet den eigenwilligen Forscher der Schlafkrankheit auf seinen abenteuerlichen Touren und begreift, dass es richtig war, nach Afrika zu gehen. Sie entdeckt ihre Liebe zu dem Land, den Leuten und zu Victor March, einem lebensfrohen Schotten, der wie Katharina einer diffusen Sehnsucht nach Frieden, Freiheit und der großen Liebe gefolgt und in Tansania gelandet ist. Zwei verlorene Seelen scheinen sich gefunden zu haben.
Für Katharina beginnt eine kurze, unbeschwerte Zeit: Mit Franz Lukas und Victor March macht sie Station auf dem wundervoll gelegenen Anwesen von Sebastian Hofmann, der mit seinem Freund Thomas eine Sisalplantage betreibt. Das offene Haus, die Gastfreundlichkeit und die Nähe zu Victor lassen Katharina aufblühen. Der drohende Krieg ist aber auch hier Thema. Doch alle glauben, Afrika ist weit weg von Europa. Schließlich haben sich die Großmächte geeinigt, die Kolonien aus jedem Konflikt herauszuhalten. Victor, als britischer Soldat, hält diese Hoffnung für naiv.
Wie aus dem Nichts tauchen plötzlich als Teilnehmer einer Safari Katharinas Ehemann Richard, ihr Sohn Georg und sein jüngerer Bruder Heinrich von Strahlberg auf. Erst langsam begreift Katharina, dass sie sich – ohne es zu ahnen – im Besitz von explosivem Material befindet: Die Fotos und die Pläne, die sie damals ihrem Mann entwendet hat, waren Fälschungen, die allein dazu dienten, Regierungsgelder für die Kolonisierung zweckzuentfremden. Am nächsten Morgen passiert das Unfassbare: Katharinas geliebter Sohn Georg wird erschossen. Keiner weiß wieso und von wem. Für Katharina beginnt eine zermürbende Suche nach den Schuldigen. Aber der Ausbruch des ersten Weltkrieges stellt alles auf den Kopf. Katharina zieht mit Franz Lukas weiter und gerät mitten in die Schlacht um Tanga: 8000 englische und indische Soldaten landen in der Bucht. Katharina erlebt dieses Massaker wie einen Alptraum: Was ihr vor
kurzem noch als Paradies erschien, verwandelt sich in eine absurde Hölle: Inder, Engländer, Schotten, Deutsche und Eingeborene schießen aufeinander. Sie versorgt die Verwundeten, gleich welcher Herkunft, so gut sie kann.
Katharina erfährt, dass Richard mit einer tropischen Krankheit im Lazarett liegt und sucht ihn auf, um mit ihm Frieden zu schließen. Aber er lacht sie nur aus: Er werde sie standrechtlich erschießen lassen, wenn sie ihm nicht die Unterlagen zurück gebe, die sie ihm gestohlen habe. Oder noch schlimmer: Er wird sie aufgrund ihrer intimen Beziehung zu Victor March der Spionage anklagen und vors Kriegsgericht bringen. Kurz darauf kommt es zu einer folgenschweren Begnung mit Richard und seinem Bruder Heinrich: Katharina tritt die Flucht nach vorne an und sagt Heinrich ins Gesicht, dass seine Frau Martha sich erschossen hat, weil sie von Richard schwanger gewesen sei. Heinrich zieht seine Waffe und erschießt – ohne eine Miene zu verziehen – seinen Bruder Richard.
Heinrich lässt Katharina wegen Spionageverdachts verhaften und schiebt ihr den Mord an seinem Bruder und ihrem Ehemann Richard unter. Victor kann Katharina nicht helfen, weil er zurück nach Europa berufen, sich inmitten einer verbissenen Stellungsschlacht befindet. Mit Hilfe von Franz Lukas gelingt es Katharina, aus der Gefangenschaft zu entkommen. Sie erfährt, dass Victor in Europa schwer verwundet wurde. Nach einer abenteuerlichen Reise zu Victors
Familie in Schottland steht sie vor verschlossenen Türen: Victor will sie nicht sehen. Er kann sie nicht sehen. Er ist erblindet. Katharina umarmt ihn und gesteht ihm zum ersten Mal ihre Liebe: Sie will zurück nach Afrika – mit ihm!
Und sie schaffen es tatsächlich, sich in den Kriegswirren zu Hofmanns Plantage durch zu schlagen. Doch Katharina hat noch immer nicht aufgegeben nach dem Schuldigen zu suchen, der ihren Sohn auf dem Gewissen hat und der in die Machenschaften ihres Mannes und ihres Schwagers verwickelt sein muss. Und dieser ist ihr näher, als es ihr
lieb ist ... (Quelle: ZDF Presse)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 08.01.2007 ZDF

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 01.08.2006 bis 17.11.2006
  Drehort/e Berlin, Wien/Österreich, Schottland, Afrika
  Lauflänge 3 x 90'
  Gesamtbudget 10,5 Mio.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe