© ARD
TV-Film (Reihe) | 2003 | NDR [de] | Krimi | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn02.09.2003
Drehende10.10.2003
DrehorteNiedersachsen

Szenen

  • TATORT - HEIMSPIEL - R: Thomas Jauch - 2003 - NDR

Kurzinhalt

Das Lüneburger Pharmaunternehmen "Gerlitz AG" ist wegen seiner Genforschung Zielscheibe von Polit-Aktivisten. Als die Limousine des Firmenchefs von der Straße abgedrängt wird, rettet der maskierte Unfallfahrer in letzter Sekunde den Chauffeur aus dem brennenden Wagen. Dann flieht er.
LKA Hauptkommissarin Charlotte Lindholm soll in ihrer Heimatstadt Lüneburg ermitteln, ob es sich um ein Attentat handelte.
Vor Ort trifft Charlotte auf die Kommissarin Belinda Uzman, die nicht an einen Anschlag glaubt. Auch der attackierte Seniorchef Klaus Gerlitz ist eher gelassen. Trotzdem hat sein besorgter Sohn Steffen inzwischen ein Team zum Personenschutz engagiert. Charlotte ist nicht gerade erfreut, als sich ihr Exkollege und Exfreund Rolf Jacobi als Chef der Schutztruppe vorstellt. Eine per E-Mail eintreffende Schutzgelderpressung über zwei Millionen Euro lässt den Fall in neuem Licht erscheinen – das Attentat war offenbar doch eine gezielte Warnung.
Charlotte macht sich ihr eigenes Bild über die Aktivisten. Dank alter Kontakte findet sie zwei Mitglieder der Gruppe, die allerdings jegliche Beteiligung leugnen. Doch sie geben den Hinweis, dass ihre Mitstreiter Sonja Bertram und deren Freund Philipp einen privaten Kreuzzug gegen die GERAG führen. Sonjas Vater arbeitete dort und starb an Krebs. Philipp sitzt seit einem Einbruch in die Firma in U-Haft. Er wollte Beweise für einen Zusammenhang zwischen einem Betriebsunfall in der Forschungsabteilung von Steffen Gerlitz und der Krankheit von Sonjas Vater suchen.
Da wird unter den Augen der Polizei Klaus Gerlitz entführt. Die folgende Geldübergabe misslingt. Charlotte muss den Fall an den Kollegen Bein vom Staatsschutz übergeben.
Doch Charlotte hat unterdessen zu viele Spuren in der Hand, um einfach aufzugeben. Mit Hilfe von alten Freunden und den Recherchen ihres Mitbewohners Martin nähert sie sich dem Ursprung des Falls. Sie findet heraus, dass Aussagen und Belege manipuliert wurden. Die Entführung und Erpressung ist Teil eines größeren Plans. Charlotte ist plötzlich in einer ungewohnten Situation: Sie kann zwei Morde verhindern. (http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/2010/heimspiel-100.html)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Maria FurtwänglerCharlotte Lindholm [HR]
 Ingo NaujoksMartin Felser [HR]
 Catrin StriebeckBelinda Utzmann [HR]
Heikko DeutschmannRolf Jacobi [HR]
Dieter Leuckert-OkrasRichard Poll [NR]
Ernst StötznerKlaus Gerlitz [NR]
 Lilia LehnerSylvia [NR]
 Heiko PinkowskiHr. Lange [NR]
 Elga Schütz
Ärztin [NR]
 Johannes Richard VoelkelAndreas Hell [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
BesetzungCasting DirectorEsther Klostermann
BesetzungKomparsen-, KleindarstellercastingAndreas Hochwald
FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführer Thomas Wolffinkl. Förderabwicklung
Kamera2nd Unit Kameramann Michael Schallon
Kamera1. Kameraassistent Alex Traumann2nd Unit
Kamera1. KameraassistentMarkus Otto
Kamera2. KameraassistentGitte Brenneke
KameraStandfotografin Marion von der Mehden
KamerabühneKamerabühneRüdiger Hopp
KamerabühneCamera Car Driver Michael HansenTrailer Driver

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
 Letterbox Filmproduktion GmbHals Studio Hamburg FilmProduktion
Studio Hamburg FilmProduktion GmbH [de]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
KameraKamerabühne CCP Camera Car PlatformsCCP Mathieu Rech
KameraKamerabühneCamCruiser HamburgKamerafahrzeuge / Fahraufnahmen
ProduktionProduktionsservicesmobile cat gmbh
RechercheRechercheservice The DOX, medical & scientific consulting tv/filmmed Recherche

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Sonntag, 29.02.2004