Doku (Reihe) | 1997 | ARD [de] | Biografie | Deutschland

Hauptdaten

Drehdaten

DrehorteDiverse Deutschland und Frankreich

Projektdaten

Bildnegativmaterial16mm

    Kurzinhalt

    Arno Lustiger strahlt Lebensfreude aus. Sein Leitspruch lautet auf hebräisch: Tikun Olam" - das Leben verbessern. Sein Thema in Büchern, Zeitungsartikeln und jiddi-schen Arbeiter- und Protestliedern ist der Widerstand.

    Rina, die Tochter von Arno, malt leuchtend bunte Aktbilder im großen Format. "Jeder von uns Lustigers hat seine eigene Form der Rebellion gefunden", sagt sie mit Blick auf ihre Gemälde, "meine Schwester Gila, indem sie von Frankfurt nach Israel abgehauen ist, um dann Germanistik zu studieren und Romane auf deutsch zu schreiben - mein Vater, indem er trotz aller Erfahrungen in Deutschland geblieben ist - und der Cousin meines Vaters, indem er katholisch wurde." Arno Lustigers Cousin Jean-Marie, dessen Mutter in Auschwitz ermordet wurde, ist heute Kardinal-Erzbischof von Paris.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoPWinfried Kucharski
    Kamera2. Kameraassistent David A. Gutknecht
    RegieRegisseurMalte Rauch
    TV-/Web-ContentRedakteurDieter A. Weimer

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Malte Rauch Filmproduktion