Doku (Reihe) | 2005 | RBB [de] | Wissenschaft | Deutschland

    Kurzinhalt

    Der Film erzählt die Geschichten der Nofretete, der Jagd nach ihrer Mumie und der Wirrnisse um die legendäre Büste.
    Im August letzten Jahres ist Nofretete, das wohl berühmteste Ausstellungsstück des Ägyptischen Museums Berlin, auf die Berliner Museumsinsel zurückgekehrt. Hier verursachte sie damals, bei ihrer ersten Präsentation vor 80 Jahren, eine wahre Ägyptomanie. Viele Rätsel um die "Schönste aller Frauen“ sind noch immer ungelöst.
    Ströme von Touristen ziehen an ihrer Büste vorbei und bestaunen ihre zeitlose Schönheit. Doch auch auf Wissenschaftler aus aller Welt übt sie eine magische Anziehungskraft aus. Ihr Name bedeutet auch: ???Die Schöne ist gekommen“. Woher jedoch die junge Königin kam, bleibt bis heute ungeklärt. Anhand der Berliner Büste wollen Wissenschaftler heute belegen können, dass Nofretete keine Ägypterin war. Die berühmte Büste ist die einzige erhaltende Skulptur der Nofretete. Neben diesem Stück gibt es nur noch eine Handvoll Reliefs mit ihrem Abbild und dem ihres Mannes, dem Pharao Echnaton. Seit rund 150 Jahren suchen Archäologen fieberhaft nach den Gräbern des mächtigsten Liebespaares der Geschichte. Bisher ohne Erfolg. Um den Fund der Büste 1912 und ihren Weg in die Berliner Antikensammlung ranken sich viele Gerüchte. In den letzten Jahren haben sich die Rätsel um die Schöne vom Nil zu einem wahren Krimi verdichtet: Er handelt von Feindschaft unter ehrgeizigen Wissenschaftlern, dubiosen Geschäften, hoher Politik und in den Kriegswirren verschwundenen Dokumenten.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautorThomas Hauer
    MusikKomponistKarsten Höfer
    RegieRegisseurRene Kirschey
    Ton-PostproduktionSounddesignerKarsten Höfer

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Tiga Film- und Fernsehproduktion