Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Die Straßen von Berlin - Ich hab noch einen Koffer in Berlin (1999)

Arbeitstitel Die Strassen von Berlin - Tod im Handgepäck
Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Werner Masten
DrehbuchDaniel Douglas Wissmann
Ausführende Produktion Novafilm Fernsehprod...
 
AuftragssenderProSieben
ProduktionslandDeutschland
GenreKrimi

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Vittorio Alfieri  Cruciano  [HR]  
  Ercan Özcelik  Umut  [HR]  
  Kerstin Fernström  Frau Sörensen  [TR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Jürgen Rieger
  Location Scout  Gernot Zeglien
  Drehbuch Drehbuchautor  Daniel Douglas Wissmann
  Filmgeschäftsführung Filmgeschäftsführerin  Carola Jungmann
  Kamera Kameramann/DoP  Reiner Lauter
  Standfotograf  Hans-Joachim Pfeiffer
  Kostüm Kostümbildnerin  Christine Zartmann
  Licht Best Boy  Heiko Repmann
  Musik Komponist  Günther Fischer
  Producer Producerin  Bernadette Schugg
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Dr. Dirk Scharrer
  Erster Aufnahmeleiter  Andreas Flieger
  Setaufnahmeleiter  Dirk Eickhoff
  Produktionsfahrer  Mehmet Atmaca
  Regie Regisseur  Werner Masten
  1. Regieassistent  Thomas Jankowski
  Schnitt Editor  Michael Breining
  Ton Filmtonmeister  Bernd-Dieter Hennig
  Filmtonassistent  Arkadius Rilka

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Novafilm Fernsehproduktion GmbH (ODEON TV mit Nova...

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die Sonderkommission „Organisierte Kriminalität“ der Berliner Polizei ist einem Waffenschieber auf der Spur – es geht das Gerücht, dass in Berlin eine Kofferatombombe an Vertreter eines arabischen Landes verkauft werden soll. Tessa, Mosch und Rickerts können den Deal vereiteln, die Käufer allerdings entkommen, vor allem jedoch tickt die Bombe bereits. Und Jockel schafft es nicht, sie zu entschärfen. Die Explosion – richtet kaum Schaden an, offensichtlich war diese Kofferatombombe nur eine Attrappe, der Russe wollte seine Abnehmer betrügen. Das bestärkt die Innensenatorin in ihrer Ansicht, dass eine derartige Bombe überhaupt nicht existiert, entsprechend verlangt sie von Dr. Maas stichhaltige Beweise. Die Soko jedoch ist sich ziemlich sicher, dass die Araber versuchen werden, einen neuen Lieferanten zu finden. Tatsächlich knüpfen die über den Berliner Geschäftsmann Grundmann einen neuen Kontakt nach Russland. Grundmanns Sekretärin Maria bekommt mit, dass da ein Millionendeal eingefädelt wird, sie sieht hier für sich und ihren Ehemann Holger die Gelegenheit, endlich alle Schulden loszuwerden und so vielleicht die tiefe Lebenskrise zu überwinden, in der die beiden nach dem Unfalltod ihrer Tochter vor über einem Jahr zu versinken drohen. Als Grundmann mit der Kofferbombe aus Russland kommt, nimmt Holger ihm die vor den Augen der Soko und der wartenden Araber ab. Eine Jagd auf die Atombombe beginnt, wobei niemand auf die Idee kommt, dass sich da einfach zwei kleine Gauner bereichern wollen. Maria und Holger wiederum ahnen nicht einmal, was sie da haben, wollen es nur meistbietend verkaufen. Maria ist zunächst allerdings nahe daran aufzugeben, als sie erfährt, dass Grundmann tot ist. Holger kann sie immerhin davon überzeugen, dass das eher ein Unfall denn Mord war, er auch keine Wahl hatte. Der erste Versuch, den Koffer zu verkaufen, geht schief, weil Maria Mosch und Rickerts als Polizisten erkennt. Holger hat beim Versuch herauszufinden, was sie da eigentlich vor sich haben, den Zeitzünder der Bombe aktiviert. Inzwischen sind sowohl die Araber als auch die Soko den beiden auf den Fersen. Holger wird entführt, die Araber wollen das Versteck des Koffers mit Gewalt aus ihm herauspressen – ohne Erfolg, weil nur Maria weiß, wo die Bombe tatsächlich ist. Inzwischen ist ihr außerdem klar, dass sie mit einer tickenden Atombombe dealt. Die Zeit läuft gegen die Soko, denn für eine Evakuierung der Stadt ist es längst zu spät, und Maria ist kurz davor, sich selbst aufzugeben. Eigentlich ist ihr schon alles egal…

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe