Kurzdokumentarfilm | 2006 | Doku

Drehdaten

Drehbeginn18.04.2006
Drehende19.05.2006

    Kurzinhalt

    Brutaler Bankraub im württembergischen Städtchen Siegelsbach. Auf drei Zeugen wird geschossen – zwei überleben schwerverletzt und belasten den Bäcker des Ortes. Die meisten Ortsansässigen glauben an einen Irrtum. Doch dann weisen immer mehr Indizien auf den Bäckermeister Alfred B. hin. Der hatte Schulden. War ein Möchtegern-Jäger, mehr im Wald als in der Backstube. Hat harmlose Spaziergänger angegriffen. Geht unmaskiert in die Bank und erschießt den Kassier – und das alles wegen 30.000 EUR. Bekannte, Kunden, Nachbarn, alle haben etwas gehört und gesehen. Wie Gerüchte entstehen, Meinungen, Überzeugungen – über jeden Zweifel erhaben. Im Prozess wird B. freigesprochen.

    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoP René Klaus
    RegieRegisseur Felix HassenfratzINT. DOKFESTIVAL MÜNCHEN
    SchnittEditorin Carina Mergens
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
     Felix Hassenfratz2006Kurzfilmfest Köln unlimited #1Besondere Erwähnung der Jurygewonnen