TV-Serie | Pilot | Folgen 1-6 | 1988

Kurzinhalt

In einem niedersächsischen Dorf in den fünfziger Jahren leben der dickköpfige Bauer August Hildebrandt und sein Sohn Claus mit Familie. August wehrt sich lange gegen den längst fälligen Generationswechsel. Katrin, seine 17jährige Enkelin, verliebt sich in Harry Wernitz, den Sohn einer Flüchtlingsfrau aus Stettin. Auf dem Hildebrandt-Hof ist im Sommer 1958 die Welt noch in Ordnung. Umso genauer werden auch hier die Zeichen der Zeit bemerkt und unter die Lupe genommen. Harry und Katrin erfahren es als erste. Die Probleme der fünfziger Jahre werden aus der Sicht der Jugendlichen geschildert. Die Zeit des Motorrollers, der Elvis-Tolle und der Nierentische, des Umbruchs und des Wirtschaftswunders prägte die heutige Bundesrepublik ganz entschieden. Endlich in den Besitz einer straff sitzenden Hose und eines Petticoat zu gelangen, war damals ein Wunschtraum jedes Jugendlichen. Schminken, offenes Haar und die ersten Zigaretten waren Meilensteine auf dem Weg aus der gutbürgerlichen Langeweile der Adenauer-Ära in ein völlig neues Lebensgefühl.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Gertie HoneckEmmi Kruse [DNR]
 Karin HeineElfriede Ebel [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
Production Design / SzenenbildAußenrequisiteur Bernhard Henrich
Production Design / SzenenbildSetrequisiteur (Innenrequisiteur)Klaus Wecker
RegieRegisseurWigbert Wicker