Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Justizirrtum! - Mord beim Ave Maria (2003)

Arbeitstitel Justizirrtümer - Der Fall Mariotti
Sparte Doku (Reihe)
Regie Raymond Ley
Ausführende Produktion Cinecentrum Hamburg ...
 
AuftragssenderNDR, RB Radio Bremen
ProduktionslandDeutschland
GenreGeschichte

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Stefan Mehren  Erich Sterba  [HR]  
  Hannah Schröder  Eva Mariotti  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Axel Nocker
  Kostüm Kostümbildnerin  Ulrike Philippi
  Maske Maskenbildnerin  Kitty Kratschke
  Produktion Produktionskoordinator  Andreas Schmidt
  Erster Aufnahmeleiter  Stefan Hoffmann Inszenierungen
  Regie Regisseur  Raymond Ley
  Schnitt Editor  Jochen-Carl Müller

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Cinecentrum Hamburg Deutsche Gesellschaft für Film...

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Produktion Produktionsservices   Annette Seggert Filmcatering-S...  1 Woche Sylt
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   Castingagentur Michael F. Damm 

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Hunderte von Schaulustigen drängen sich am 14. Juli 1965 in den Hamburger Schwurgerichtssaal, um das Urteil über Eva Mariotti zu hören.

Die 47-jährige Schöne mit dem exotischen Namen ist angeklagt, mit ihrem Bekannten die reiche Zahnarztwitwe Maria Moser im noblen Hamburg Eppendorf ermordet zu haben. Sie war tot in ihrer Wohnung gefunden worden, mit einem Tuch um den Hals.

Der Verdacht fällt auf die Mariotti und ihren Freund Erich Sterba. Beide pflegten Umgang mit der alten Dame und hatten Hamburg zwei Tage vor der Entdeckung der Leiche verlassen, um – so heißt es – von der Schweiz aus nach Südamerika zu gehen. In Brasilien wird Mariotti erkannt und ausgeliefert. Ihr Freund gesteht in Prag einen Doppelmord. Während Eva das Ave Maria sang, sei die Witwe von Erich Sterba erschlagen und dann von der Mariotti obendrein gewürgt worden.

Die Angeklagte ist nach dem Geschmack der Presse: In Prag geboren, gilt sie als Geliebte von Diplomaten und Industriellen. Es ist bereits der zweite Prozess um den Mord in Eppendorf. Der erste war zunächst ausgesetzt worden wegen mangelhafter Beweislage. Doch die Mariotti verwickelte sich in Widersprüche. Das anschließende Urteil – 20 Jahre – wurde wegen eines Verfahrensfehlers kassiert.

Im neuen Prozess schweigt die Angeklagte. Dann die Sensation: Freispruch nach fünf Jahren U-Haft. Die Mordversion des Bekannten erschien bei einem neuen Lokaltermin in der Todeswohnung als unhaltbar.

Ihr Prozess machte Geschichte, da sich die Justiz mit der Frage auseinander setzen musste, ob Schweigen im Verfahren als Schuldeingeständnis gewertet werden darf.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe