Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ARD
  

Mein Traum von Afrika (2005)

Sparte TV-Film
Regie Thomas Jacob
DrehbuchUwe Wilhelm
Ausführende Produktion Ziegler Film GmbH & ...  
 
AuftragssenderARD
ProduktionslandDeutschland
GenreDrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Günther Maria Halmer  John  [NR]  
  Kertrice Maitisa  Tarisai  [NR]  
  Lwando Nondzaba  Haile  [NR]  
  Thoko Ntshinga  Abeba  [NR]  
  Jutta Speidel  Andrea  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Ernie Seegers
  Drehbuch Drehbuchautor  Uwe Wilhelm
  Kamera Kameramann  Thomas Plenert
  Kostüm Kostümbildnerin  Jutta Kraemer
  Musik Komponist  Arnold Fritzsch
  Produktion Produktionsleiter  Frank Salmon
  Postproduction Supervisor  Tillman Schmidt-Kärner
  Regie Regisseur  Thomas Jacob
  1. Regieassistentin  Kerstin Pollmann 1st AD
  Schnitt Editor  Barbara Hiltmann
  Schnittassistentin  Ines Baumann
  Ton Filmtonmeister  Colin McFarlane
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Miles Kann
  TV/Web Content Redakteur  Dr. Renate Michel

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Ziegler Film GmbH & Co. KG (vormals Regina Ziegler... 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Vor einem Jahr wurde Andrea Rosen (52) von ihrem Mann wegen einer Jüngeren verlassen und auch ihren Job als Krankenschwester hat sie aufgrund einer Rationalisierungsmaßnahme verloren. Auf der Suche nach einem neuen Lebensinhalt, hat sich Andrea entschlossen, bei ihren Wurzeln zu beginnen und in das Land ihrer Kindheit, nach Südafrika, zu fahren. Die Reise hat ihr ihre Tochter Hannah geschenkt.
In Kapstadt angekommen, bekommt Andrea ganz nostalgische Gefühle. Vieles hat sich verändert, aber das afrikanische Lebensgefühl ist geblieben. Andrea besucht in Kapstadts Villenviertel ihr Elternhaus. Sie klingelt, aber niemand öffnet. Zögernd betritt sie den Garten und wird von einer schwarzen Frau angesprochen. Es ist Abeba, ihre einstige Jugendfreundin und Tochter ihrer damaligen schwarzen Köchin. Nachdem sich die beiden Frauen endlich erkannt haben, ist die Wiedersehensfreude groß. Abeba drängelt Andrea regelrecht, ihre siebe Sachen aus dem Hotelzimmer zu holen und das Gästezimmer zu beziehen. Sie ist Ärztin und fragt Andrea, ob sie sie nicht am nächsten Tag auf einer Versorgungstour ins Umland begleiten möchte. Abebas letzter Patient an diesem Tag ist ein Kind in einem Kinderheim. Auf Andrea wartet dort noch eine Überraschung. Der Leiter des Heimes ist John, ihre große Liebe mit 17. Abeba lacht sich ins Fäustchen, als die beiden unverhofft aufeinander treffen und tatsächlich ist es für einen Moment so, als wäre vor 35 Jahren die Zeit stehen geblieben. Andrea ist glücklich. Allerdings hat sie nicht vor, in John mehr zu sehen, als eben eine verflossene Jugendliebe, auch wenn er sie mehr berührt, als sie zugeben möchte. Als John sie wenige Tage später bittet, einzuspringen, weil eine seiner Pflegemütter plötzlich ins Krankenhaus musste, sagt Andrea nach kurzem Bedenken zu. Der Umgang mit den Kindern macht ihr Spaß und vor allem ein kleines Mädchen, Tarisai, das angeblich stumm ist, fasst schnell Vertrauen zu Andrea. Sie findet heraus, dass Tarisai aus Angst vor ihrem Vater nicht spricht. Er wollte das Mädchen verkaufen. John und Andrea kommen sich durch die gemeinsame Arbeit näher. Beide sind irritiert und auch ein wenig verunsichert über die aufkommenden Gefühle. Als Andrea eines Tages mitbekommt, wie John eine junge Frau umarmt und küsst, zieht sie sich zurück. Zwar kann John schnell das Missverständnis aufklären – bei der jungen Frau handelt es sich um eine Art Ziehtochter – aber Andrea hat durch dieses Erlebnis gemerkt, dass sie einfach noch nicht soweit ist, wieder einem Mann zu vertrauen. Zu groß ist ihre Angst vor Enttäuschungen. Sie bittet John für die Kinder einen Ersatzmutter zu finden. Sie möchte zurück nach Deutschland. John versteht Andrea nicht und greift sie an. Aber Andrea bleibt bei ihrem Entschluss. Einen Tag vor ihrem Abflug ist jedoch Tarisai verschwunden. Andrea ahnt Schlimmes, als John ihr erzählt, dass der Vater des Mädchens da war. Mit Zuspruch von Abeba, aber ohne Absprache mit John macht sich Andrea auf die Suche. Sie hat eine wage Vermutung, Tarisai in einem kleinen Dorf im Busch zu finden. Als sie am Abend nicht zurück ist, machen sich John und Abeba voller Sorgen auf die Suche. Schließlich findet John Andrea mitten im Busch an einem kleinen Lagerfeuer mit Tarisai. Andrea ist mit dem Jeep stecken geblieben und zu Fuß weitergegangen und hat dann völlig die Orientierung verloren. Aber immerhin hat sie Tarisai gefunden und mitgenommen und konnte das Mädchen so vor dem Schlimmsten bewahren.
John und Andrea versöhnen sich. John bittet sie zu bleiben, nicht nur wegen der Kinder, sondern auch er möchte nicht mehr ohne Andrea leben. Die Suche nach Tarisai und die durchstandene Angst haben Andrea verändert. Sie ist bereit für ein neues Leben in Südafrika an Johns Seite und für eine neue Verantwortung

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 06.01.2007 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Südafrika
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
 Standfotos
 Presseunterlagen
   Presseinformation
 Hinter den Kulissen