Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

MusikLegenden - Chris Howland (2005)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Friedrich Schaller
Ausführende Produktion WDR - Westdeutscher ...
 
AuftragssenderWDR
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Produktion Produktionsfahrer  Rolf Schmidt WTL
  Regie Regisseur  Friedrich Schaller
  Schnitt Schnittassistentin  Petra Blaeser

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  WDR - Westdeutscher Rundfunk

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Schon der erste Satz, den Christopher Howland im deutschen Hörfunk sagte, wurde zur Legende: "Hallo, meinar Freundar. Sitzen Sie bekwäm? Dann fangar ish arn."
Gesprochen hat ihn der 1928 in London geborene Brite 1954 in ein Mikrophon des NWDR in Hamburg, wo er als erster Schallplattenjockey der Bundesrepublik mit seiner Sendung "Rhythmus der Welt" prompt für Furore sorgte. Schon damals legte sich der Mann, der mit der britischen Armee ins Nachkriegsdeutschland gekommen war, den urdeutschen Künstlernamen "Mr. Pumpernickel" zu. Gut fünfzig Jahre später ist dieses Pseudonym zusammen mit dem sorgsam kultivierten britischen Akzent noch immer das Markenzeichen von Chris Howland.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe