Tabu

Tabu

  • Onadipus (Arbeitstitel)
Kurzspielfilm | 2003 | Drama | Deutschland

Drehdaten

Drehtage3
DrehorteEmpelde, Landkreis Hannover

Projektdaten

Budget2000 Euro
Lauflänge7
SeitenverhältnisTV 4:3 (1 : 1,33)
Bildnegativmaterial16mm
Bildpositivmaterial16mm
TonformatMono

    Kurzinhalt

    Eine Mutter, die einsam und verzweifelt um ihren Ehemann trauert. Ihr Sohn, der sich mit Lyrik, Schmetterlingen und Tanz beschäftigt. Jeder hat seine eigene Methode, den schmerzlichen Verlust zu verdrängen. Die Mutter stürzt sich in ihre Arbeit, den Operngesang. Die Töne scheinen ihr Verlangen bis ins Kinderzimmer zu tragen. Als braver Sohn beschäftigt er sich mit einem Buch und überdeckt mit seiner unsicheren Stimme die Noten der Mutter. Kommunizieren tun die Beiden nur über ihre Körper. Allein in ihren Betten oder miteinander im Badezimmer, dem Ort der hier für Haut, Scham und Peinlichkeit steht. Er beobachtet, wie sie sich anzieht. Sie registriert seine Blicke und fordert ihn auf ihr das Kleid zu schließen. Er freut sich. Sie gibt ihm einen Kuss. Eine Belohnung die ihn irritiert zurücklässt. Als die Mutter ihren Sohn eines Tages bei der Selbstbefriedigung ertappt, lösen sich in ihr verdrängte Gefühle in Zuneigung auf. Von nun an provoziert sie ihn mit ihrer Sexualität und benutzt sie als Ausrede nicht mehr an den Tod ihres Mannes denken zu müssen.
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Heidi HoffmannMutter [HR]
    Leonard SchnittmannSohn [HR]