Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Tabu (2003)

Arbeitstitel Onadipus
Sparte Kurzspielfilm
Regie Andreas Cyrenius  
DrehbuchAndreas Cyrenius 
Ausführende Produktion Hochschule Hannover ...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreDrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Heidi Hoffmann  Mutter  [HR]  
  Leonard Schnittmann  Sohn  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Art Director  Andreas Cyrenius
  Drehbuch Drehbuchautor  Andreas Cyrenius Drehbuch
  Kamera Kamerafrau  Anna Kasten
  1. Kameraassistent  Gökhan Sayim
  Kostüm Kostümbildnerin  Heidrun Schwantge
  Licht Oberbeleuchter  Marco Minwegen
  Best Boy  Olaf Markmann
  Maske Maskenbildnerin  Heidrun Schwantge
  Musik Arrangeur  Matze Meier
  Regie Regisseur  Andreas Cyrenius
  Schnitt Editor  Andreas Cyrenius
  Ton Filmtonmeister  Martin Bargiel
  Filmtonassistent  Motte Jansen

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Hochschule Hannover (vormals FH Hannover)
  The Seventh Seal Film Production

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Eine Mutter, die einsam und verzweifelt um ihren Ehemann trauert. Ihr Sohn, der sich mit Lyrik, Schmetterlingen und Tanz beschäftigt. Jeder hat seine eigene Methode, den schmerzlichen Verlust zu verdrängen. Die Mutter stürzt sich in ihre Arbeit, den Operngesang. Die Töne scheinen ihr Verlangen bis ins Kinderzimmer zu tragen. Als braver Sohn beschäftigt er sich mit einem Buch und überdeckt mit seiner unsicheren Stimme die Noten der Mutter. Kommunizieren tun die Beiden nur über ihre Körper. Allein in ihren Betten oder miteinander im Badezimmer, dem Ort der hier für Haut, Scham und Peinlichkeit steht. Er beobachtet, wie sie sich anzieht. Sie registriert seine Blicke und fordert ihn auf ihr das Kleid zu schließen. Er freut sich. Sie gibt ihm einen Kuss. Eine Belohnung die ihn irritiert zurücklässt. Als die Mutter ihren Sohn eines Tages bei der Selbstbefriedigung ertappt, lösen sich in ihr verdrängte Gefühle in Zuneigung auf. Von nun an provoziert sie ihn mit ihrer Sexualität und benutzt sie als Ausrede nicht mehr an den Tod ihres Mannes denken zu müssen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 3
  Drehort/e Empelde, Landkreis Hannover
  Lauflänge 7:50 Min
  Gesamtbudget 2000 Euro
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 4:3 (1 : 1,33)
  Bildnegativmaterial 16mm
  Bildpositivmaterial 16mm
  Tonformat Mono
  Farbe/SW s/w