Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Die Straßen von Berlin - Kopfjäger (1999)

Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Werner Masten
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Novafilm Fernsehprod...
 
AuftragssenderProSieben
ProduktionslandDeutschland
GenreKrimi

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Lusako Karonga  Kopfgeldjäger  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Jürgen Rieger
  Innenrequisiteur  Guido Gluska [1] 
  Location Scout  Julia Ludwig East-West Location
  Requisitenfahrer  Christian Nagel
  Drehbuch Drehbuchautor  Helmut Schweiker
  Drehbuchautor  Dean Moore
  Kamera Standfotograf  Hans-Joachim Pfeiffer
  Kostüm Kostümbildnerin  Jutta Eckerlin
  Licht Best Boy  Heiko Repmann
  Maske Maskenbildnerin  Tatjana Gluska
  Maskenbildner  Helmut Rühl
  Musik Komponist  Günther Fischer
  Producer Producerin  Bernadette Schugg
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Dr. Dirk Scharrer
  Produktionsassistentin  Birgit Hoefke nur einige Folgen
  Erster Aufnahmeleiter  Steven Richter
  Setaufnahmeleiter  Frank Zahl
  Setaufnahmeleiter  Lars Rieken
  Regie Regisseur  Werner Masten
  1. Regieassistent  Thomas Jankowski
  Schnitt Editor  Michael Breining
  Ton Filmtonmeister  Bernd-Dieter Hennig
  Filmtonassistent  Arkadius Rilka

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Novafilm Fernsehproduktion GmbH (ODEON TV mit Nova...

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Requisiten   Requisitentransporte D. Eckhar... Transporte und mehr

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Ein geradezu lächerlich einfacher Auftrag für Mosch und Rickerts, Mitglieder der Sonderkommission „Organisierte Kriminalität“ der Berliner Polizei: Sie sollen Jaqueline Nader abholen und sicher unterbringen. Noch bevor der Zug mit der jungen Frau allerdings den Bahnhof erreicht, versuchen Kellmann, Reno und Mona, professionelle Kopfjäger, Jaqueline zu entführen und in den Besitz eines Koffers zu kommen, den sie bei sich hat. Jaqueline kann gerettet werden, Rickerts jedoch fällt in die Hände der Kopfjäger. Während Dr. Maas, Chef der Soko, sich Hintergrundinformationen bei der Innensenatorin besorgt, tauchen die Auftraggeber bei den Kopfjägern auf: Verdier, Chef einer Marseiller Firma, und Bresson, Handelsattaché. Die Franzosen haben seit einiger Zeit die deutsche Firma „Nanomed“ mittels eines „Bugs“ in deren Computernetz ausgeforscht. Der Bruder von Jaqueline war daran beteiligt, hatte allerdings aussteigen und Beweise an „Nanomed“ verkaufen wollen. Kurz bevor er deswegen umgebracht wurde, konnte er Jaqueline den Koffer mit dem Beweismaterial übergeben. Die Franzosen wollen natürlich um jeden Preis verhindern, dass diese Spionage bekannt wird. Aber auch auf deutscher Seite hat man wenig Interesse, diese Geschichte öffentlich werden zu lassen, weil das einen unmittelbar vor Unterzeichnung stehenden Kooperationsvertrag zwischen „Nanomed“ und einem japanischen Konsortium gefährden würde. Deshalb soll die Soko auch weiterhin jeden Kontakt Jaquelines mit der Außenwelt verhindern. Erst einmal versucht Jockel, das Geheimnis des Koffers zu lüften, was sich als schwierig erweist, denn der darin transportierte Laptop ist schwer beschädigt worden.
Die Kopfjäger foltern aus Rickerts Informationen über die Soko heraus und kommen so auch auf die „sichere Wohnung“, in der Jaqueline versteckt wird. Im letzten Moment gelingt es der Soko dennoch, Jaqueline vor einer Entführung zu bewahren. Womit der Druck für die Kopfjäger und damit auch die Todesgefahr für Rickerts immer größer werden. Die Kopfjäger stellen Dr. Maas schließlich ein Ultimatum: Entweder ihnen wird Jaqueline samt Koffer übergeben oder Rickerts muß sterben.
Jockel hat inzwischen die Daten auf dem Laptop entschlüsseln können und damit auch den Weg zu dem „Bug“ im Computernetz von „Nanomed“ gefunden. Bevor Rickerts jedoch nicht in Sicherheit ist, darf die Firma mit diesen Informationen nicht arbeiten. Leider halten die sich nicht an diese Weisung. Und Jaqueline hat letztlich nur noch ein Interesse: Den Tod ihres Bruders zu rächen. Deshalb erscheint sie entgegen dem ausdrücklichen Befehl von Dr. Maas auch am Ort der Übergabe und wird prompt von den Kopfjägern gekidnappt. Die haben außerdem auf Weisung von Verdier den Projektleiter von „Nanomed“ in ihre Gewalt gebracht und fliehen nach Marokko.
Immerhin kommt Rickerts doch noch lebend aus der Sache heraus, obwohl ihm ein langsam wirkendes tödliches Mittel injiziert worden war: Mona hatte ihm eine Ampulle mit dem Gegenmittel zukommen lassen.
Aber die Soko bleibt den Kopfjägern auf der Spur. In einer tollkühnen Aktion dringen Tessa, Mosch und Dr. Maas in Marokko in das als Reifenfabrik getarnte High-Tech-Zentrum von Verdier ein und befreien sowohl Jaqueline als auch den Projektleiter. Mona allerdings - wie sich erst hier herausstellt: Spionin der Amerikaner- bezahlt diesen Einsatz mit ihrem Leben.
Wieder in Berlin muss Dr. Maas außerdem zur Kenntnis nehmen, dass offiziell nie bei „Nanomed“ spioniert wurde…

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Marokko ( Quarzazate,Marakesch,Casablanca) ,Berlin
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe