Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Gesang als Weg - Aus dem Leben der Kammersängerin Hilde Zadek (2003)

Fremdsprachiger TitelSinging As A Path - Hilde Zadek
Sparte Dokumentarfilm
Regie Walter Wehmeyer
Ausführende Produktion Petrus van der Let F...
 
Auftragssender3sat, ORF, WDR
ProduktionslandDeutschland, Österreich
GenreBiografie

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Hartmut Schulz
  Producer Koproduzent  Hartmut Schulz
  Regie Regisseur  Walter Wehmeyer
  Schnitt Editor  Daniel Gawrilow

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  ARTIA NOVA FILM Produktion für Film und Fernsehen ...
  Petrus van der Let Filmproduktion [at]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Hilde Zadek hat auf den bekanntesten Bühnen von New York bis Moskau gesungen. Mit 17 Jahren flüchtete sie aus Nazi-Deutschland nach Palästina, wo sie als Krankenschwester arbeitete, auch im berühmten Hadassah-Spital. 1947 begann sie an der Wiener Staatsoper als erste jüdische Künstlerin nach dem Krieg eine Weltkarriere. Der Film begleitet die heute 86jährige Gesangslehrerin zu Meisterklassen in der Schweiz und Israel, zu den Salzburger Festspielen und nach Wien, wo sie auch über ihr Leben und ihre Arbeit berichtet.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Förderungen Kunst- und Kulturförderung der Stadt Salzburg
Österreichisches Filminstitut
Filmfonds Wien
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial Digital Betacam
  Bildpositivmaterial Digital Betacam
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe