Folge ... Herzen | © Ziegler Film

Folge Deinem Herzen

  • Jenseits von Berlin (Arbeitstitel)
TV-Film (Reihe) | 2005 | ARD [de] | Drama | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn07.11.2005
Drehende17.12.2005
DrehorteNamibia

Kurzinhalt

Bei einem Pharmakongress in München treffen sich unverhofft Max und Katrin wieder. Sie hatten sich vor 15 Jahren aus den Augen verloren, als Katrin in die Pharmaindustrie gewechselt ist, anstatt - wie geplant – gemeinsamen mit Max als Ärztin in den Entwicklungsdienst zu gehen. Max leitet mittlerweile zusammen mit seinem Freund Sam ein kleines Buschkrankenhaus in Afrika, während Katrin immer noch in der „Haifischbranche“ tätig ist. Nach einem gemeinsamen Abend und einer Nacht ist beiden klar, dass sie nie aufgehört haben, sich zu lieben.
Katrin hat Max nie den wahren Grund für ihren plötzlichen Berufswechsel genannt: bei einer Operation ist eine kleiner Junge unter ihren Händen gestorben. Danach war sie nicht mehr in der Lage, einen OP-Saal zu betreten. Das Trauma hat sie bis heute nicht bewältigt und kann immer noch nicht darüber reden. Als Max sie halb im Scherz fragt, ob sie ihn heiraten würde, sagt Katrin spontan Ja. Max ist verwitwet und hat in Guguletho, in Namibia, zwei Kinder, Neo (11) und Lindiwe (7). Nach ihrer Hochzeit trennen sich Max und Katrin schweren Herzens noch einmal für ein paar Wochen, denn Katrin muss ihre Wohnung auflösen und will sich von Freunden und Familie verabschieden, bevor sie nach Afrika geht.

Als Katrin endlich in Namibia landet, wundert sie sich, dass niemand sie abholt. Mit einem Taxi erreicht sie das Buschkrankenhaus und wird von Sam mit einer furchtbaren Nachricht konfrontiert. Max hatte in der vergangenen Nacht einen Unfall und war augenblicklich tot. Katrin ist völlig schockiert. Erst nach Stunden am Totenbett ihres Mannes, begreift sie, dass dies ein Abschied für immer ist. Dabei waren sie doch nur 24 Stunden verheiratet. Sam spricht Katrin auf die beiden Kinder an. Neo und Lindiwe kommen erst morgen aus einem Feriencamp wieder. Nach einer durchwachten Nacht beschließt Katrin, erst einmal zu bleiben und sich Max’ Kindern anzunehmen. Es war sein größter Wunsch, dass sie eine Familie sind.
Neo und Lindiwe machen es Katrin allerdings nicht leicht, sich ihnen zu nähern. In seinem Schmerz macht vor allem der elfjährige Neo Katrin für den Tod des Vaters verantwortlich. Schutz und Trost suchen die Kinder ausschließlich bei Makhulu, einer afrikanischen Sangoma, die wie eine Großmutter für sie ist. Katrin hat das Gefühl, wenig ausrichten zu können, und ist kurz davor aufzugeben und nach Berlin zurückzukehren. Sie bleibt dennoch in Guguletho und entscheidet sich, um die Liebe von Max Kinder zu kämpfen.
Sam bitte Katrin im Krankenhaus auszuhelfen, bis er einen Arzt gefunden hat, der Max Arbeit übernehmen kann. Verunsichert und unbeholfen beginnt Katrin mit ihrer Arbeit. Der Umgang mit den Menschen macht ihr zunehmens Spaß, aber einen OP-Saal kann sie immer noch nicht betreten. Auch die Kinder geben langsam ihre ablehnende Haltung auf. Zusammen teilen sie den Schmerz und die Trauer. Katrin bemüht sich, den beiden Halt zu geben und auch wieder Fröhlichkeit in ihr Leben zu bringen. Trotzdem weiß sie nicht, wie es weiter gehen soll. Als sie bei einem Notfall im Krankenhaus versagt, weil sie es nicht schafft, den verletzten Mann zu operieren, beschließt sie, mit Neo und Lindiwe nach Deutschland zu gehen. Aber die Kinder wollen nicht weg. Afrika ist ihre Heimat. Sie fühlen sich von Katrin verraten und wollen bei Makhulu bleiben. Die weise, afrikanische Frau sagt Katrin ins Gesicht, dass sie Angst habe und diese überwinden müsse.
Es kommt zu einer dramatischen Zuspitzung, als Neo plötzlich hohes Fieber bekommt und über heftige Bauchschmerzen klagt. Katrin diagnostiziert einen akuten Blinddarmdurchbruch. Der Junge hat nur eine Chance, wenn er sofort operiert wird, aber Katrin ist allein im Krankenhaus. Mit Hilfe von Makhulu überwindet sie ihr Trauma und rettet Neo das Leben. Nach der Operation bricht Karin bewusstlos zusammen. Als sie wieder zu sich kommt, beglückwünscht sie Sam und bittet Katrin, ihm als Ärztin zu helfen und Max’ Lebenswerk – das Buschkrankenhaus - fort zu führen.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Pascal AndresNeo Berger [HR]
 Ronja ForcherLindiwe Berger [HR]
 Francis Fulton-SmithDr. Sam Vanderloo [HR]
 Christine NeubauerKatrin [HR]
Timothy PeachDr. Max Berger [HR]
Klaus SawatzkiNarkosearzt Klaus [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorSue Schwerin von Krosigk
DrehbuchDrehbuchautorWilfried Schwerin von Krosigk
FilmgeschäftsführungProduktionscontrollerin Rosa UmbachFestanstellung
KameraKameramann/DoPGero Lasnig
Kamera1. Kameraassistent Reno RiegerB-Cam Operator
KostümKostümbildnerin Mirjam Muschel
KostümKostümbildassistentin Juliana StenzelKostümassistentin / Namibia
KostümGarderobiereSusanne Paulus-Segerath
MusikKomponist Christian Ring
Postproduction/VFXColoristinInga Schwiemann

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
 Ziegler Film GmbH & Co. KG

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Ausstattung, Kostüm, MaskeRequisiten Herz MedicalgroupMed. Fachberatung
ProduktionProduktionsberatung Herz MedicalgroupMedizinische Ausstattung
ProduktionProduktionsservices DHS Filmservice GmbHAufenthaltsmobil

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Dienstag, 19.12.2006