Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Ziegler Film
  

Sie ist meine Mutter (2005)

Arbeitstitel Das endlose Jahr
Sparte TV-Film
Regie Dagmar Hirtz
Ausführende Produktion Ziegler Film GmbH & ...  
 
AuftragssenderWDR
ProduktionslandDeutschland
GenreDrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Michael Altmann  Herr Friedrich  [HR]  
  Kyra Mladeck  Edith  [HR]  
  Rüdiger Vogler  Jan  [HR]  
  Veronika von Quast  Barbara  [HR]  
  Thekla Carola Wied  Rena  [HR]  
  Florian Brückner  Philip Waldmann  [NR]  
  Robert Dölle  Daniel  [NR]  
  Lilian Naumann  Phoebe   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Michael Björn Köning norwegen u.münchen u.bad tölz
  Außenrequisiteur  Manfred Mayer
  Innenrequisiteur  Jojo Schwan TV 90er Deutschland/Norwegen
  Baubühne  Ralph Michels
  Besetzung Casting Director  Hanna Hansen gemeinsam mit Sabine Schroth
  Casting Director  Sabine Schroth
  Filmgeschäftsführung Filmgeschäftsführer  Bernd Hein
  Buchhalterin  Petra Kaludzinski Vorbereitung und Endbearb.
  Kamera Kameramann  Axel Block
  1. Kameraassistent  Marcus Baierlein ARRI SR3
  2. Kameraassistent  Eugen Gritschneder
  Videooperator  Nicholas Mockridge
  Kamerabühne Kamerabühne  Maximilian Daiminger
  Kostüm Kostümbildnerin  Beate Scheel Filmfest München
  Kostümbildassistentin  Lisi Proske-Amsüss
  Garderobiere  Constanze Kruse
  Licht Oberbeleuchter  Reinhold Maul
  Lichtassistent  Florian Kopske
  Maske Maskenbildnerin  Marion Stets
  Producer Producerin  Susanne Ottersbach-Flimm
  Produktion Produktionsleiter  Thomas Rohde
  Postproduction Supervisor  Tillman Schmidt-Kärner
  Assistent des Produktionsleiters  David A. Gutknecht
  Setaufnahmeleiter  Martin Hildebrand
  Produktionsfahrer  Michael Erhard
  Produktionspraktikantin  Anja Körtge
  Produktionspraktikant  Tobias Joosten Büro, tageweise Set
  Regie Regisseurin  Dagmar Hirtz
  1. Regieassistentin  Birgit Roßbacher
  Continuity  Sabine Utz
  Schnitt Editor  Nicola Undritz
  Ton Filmtonassistent  Rainer Gerlach
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Oliver Görtz
  TV/Web Content Redakteur  Dr. Barbara Buhl

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Ziegler Film GmbH & Co. KG (vormals Regina Ziegler... 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Kostüm   Herz Medicalgroup  Medizinische Kleidun...
  Produktion Produktionsservices   DHS Filmservice GmbH  Maskenmobil
  Produktionsservices   Filmservice Wallner 
  VFX / Postproduktion Bild/Schnitt, Editing   BMS BendixenMediaService 

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Rena (Thekla Carola Wied) ist Familientherapeutin, verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Sie reist mit ihrer greisen Mutter Edith (Kyra Mladeck) nach Norwegen, dem Land, in dem sie 1943 in einem "Lebensborn-Heim“ der Nationalsozialisten geboren wurde. Endlich will sie die Wahrheit über ihre Herkunft und die Verstrickungen ihrer Mutter in die Nazipolitik herausfinden. Denn die Irritationen um die eigene Identität begleiten Rena schon, so lange sie denken kann und belasten immer mehr die Beziehung zu ihrem Mann Jan (Rüdiger Vogler) und zu ihren Kindern. Edith gibt ihrer Tochter aber keine befriedigenden Antworten auf ihre Fragen. Zurück in München taucht ein mysteriöser Herr Friedrich (Michael Altmann) auf, der behauptet, auch ein "Lebensborn-Kind“ zu sein und mit Hilfe von Renas Mutter versucht, endlich seine wahre Identität herauszufinden. Aber auch ihm verweigert Edith jegliche Auskunft. Dieses Netz aus Lügen, Verdrängung und Verleugnung ist von der Mutter jahrzehntelang fein gesponnen worden. Endlich heute, als sechzigjährige Frau, traut sich Rena, die dahinter liegende Wahrheit von ihrer Mutter einzufordern. "Das Endlose Jahr“ schildert diesen sensiblen Prozess der Auseinandersetzung der beiden Frauen, der trotz aller Schwierigkeiten am Ende dazu führt, dass Rena ihre alte Mutter zu sich nimmt und versucht, Frieden mit ihr zu schließen…
(Quelle: ARD)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 25.10.2005 bis 30.11.2005
  Drehort/e Oslo / München / Bad Tölz (und die entsprechnden Umgebungen)
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe