Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

pingpong (2005)

Sparte Kinospielfilm
Regie Matthias Luthardt  
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion JUNIFILM GmbH
VerleihSalzgeber & Co. Medi...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreDrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Clemens Berg  Robert  [HR]  
  Marion Mitterhammer  Anna  [HR]  
   Falk Rockstroh  Stefan  [HR]  
   Sebastian Urzendowsky  Paul  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Friederike Hagen
  Außenrequisiteur  Arndt Kühne
  Innenrequisiteurin  Steffi Heidenreich
  Location Scout  Dietmar Krause Ohne Credit
  Baubühne  Erik Hennig
  Baubühne  Sven Jung
  Baubühne  Vinzenz Hennig
  Baubühne  Kati Müller
  Baubühne  Maik Thews
  Propbuilder  Peter Wolf Grafik und Requisiten
  Besetzung Casting Director  Karen Wendland Cannes 2006
  Castingassistent  Andreas Dießner
  Drehbuch Drehbuchautorin  Meike Hauck
  Drehbuchautor  Matthias Luthardt
  Dramaturg|Script Consultant  Oliver Röpke
  Filmgeschäftsführung Filmgeschäftsführerin  Antje Eggers
  Kamera Kameramann  Christian Marohl Premiere Filmfestspiele Cannes 2006
  Steadicam Operator  Matthias Biber
  1. Kameraassistent  Kai Lachmann HDCam
  2. Kameraassistentin  Mandy Hofmann HDCAM
  DIT Digital Imaging Technician  Daniel Sippel test/prep,HD-Camera-Consultant
  Standfotograf  Steffen Junghans
  Kostüm Kostümbildnerin  Andrea Schein
  Kostümbildassistentin  Claudia Radowski
  Licht Oberbeleuchter  Robert Bergmann
  Beleuchter  Tobias Ziegler
  Beleuchter  Stephan Peters
  Beleuchter  Ulf Binder und auch Bühne
  Zusatzbeleuchter  Henry Notroff OB Studionachdreh
  Maske Chefmaskenbildnerin  Christin Goy
  Chefmaskenbildnerin  Birgit Weitzmann Projektannahme und Vorgabe
  Musik Komponist  Matthias Petsche
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Vera Jeske Younan
  Producer Producer  Niklas Bäumer
  Produktion Produktionsleiterin  Ines Just
  Produktionsassistentin  Edna Ressel
  Erster Aufnahmeleiter  Philip Pratt
  Setaufnahmeleiterin  Nathalie van den Bergh
  Setaufnahmeleiter  Jan Kubkowski Nachdreh in Vertretung
  Assistent der Aufnahmeleitung  Manu Winkler
  Set Runner  Sarah Spindler
  Produktionsfahrer  Daniel Krause
  Regie Regisseur  Matthias Luthardt
  1. Regieassistent  Oliver Röpke
  Schnitt Editor  Florian Miosge
  Schnittassistentin  Gesa Jäger
  Ton Filmtonmeister  Jacob Ilgner
  Filmtonassistent  Benjamin Hörbe 1 Woche Filmtonmeister als Vertretung
  Filmtonassistent  Yannic Herrmannsdörfer KV
  Filmtonassistent  Veit Norek Vertretung
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Christian Riegel Publikumspreis Filmfestival Cannes 2005
  Sounddesigner  Martin Roggon
  Supervising Sound Editor  Jacob Ilgner / vom Oton bis Mischung
  Synchrongeräusche Editor  Dominik Avenwedde Akt 3, 4, 5

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
  JUNIFILM GmbH
  KOPPFILM GmbH
  MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Salzgeber & Co. Medien GmbH

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Dekoration   Architektur-Modelle-Hennig - H...  Bau- & Drehbühne,Set...
  Produktion Transport, Reisen und Unterkunft   CMS - Car Motion Service GmbH  AP: Stephan Eppinger
  Ton Equipment   Locationsound Berlin
  Vor der Kamera Filmtiere   Tierschule Telligmann  Hund

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Matthias Luthardt 2006Drehbuchpreis des französischen Autore...gewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Ein Sommertag. Paul, 16 Jahre alt, steht unangemeldet vor der Haustür seiner Verwandten, die zurückgezogen im Grünen leben. Das letzte Familientreffen liegt ein paar Monate zurück und hatte einen tragischen Anlass: Pauls Vater hat sich das Leben genommen. Nun kehrt der Junge an den Ort zurück, der ihn an unbeschwerte Tage seiner Kindheit erinnert. Sein Onkel Stefan und seine Tante Anna fühlen sich verpflichtet und nehmen ihn bei sich auf.
Anna ist zunächst wenig erfreut über Pauls Besuch. Sie ist damit beschäftigt, ihren Sohn Robert, ebenfalls 16, am Flügel auf die Aufnahmeprüfung für die Jungstudentenklasse an der Musikhochschule Leipzig vorzubereiten. Um nicht wieder nach Hause geschickt zu werden, macht Paul sich nützlich. Er bietet Anna an, den verrotteten Swimmingpool im Garten zu renovieren. Dieses Angebot kann Anna nicht ausschlagen.
Überraschend muss Stefan, der sich anfangs unbeholfen um Paul gekümmert hat, auf eine Geschäftsreise. Anna ist jetzt mit Paul, Robert und ihrem Hund Schumann alleine. Als sie merkt, dass Paul sich problemlos selbst beschäftigen kann, legt sich ihr anfänglicher Widerstand. Sie akzeptiert den Jungen als Gast und zeigt ihm das. Ermutigt durch Annas wachsendes Zutrauen sucht Paul mehr und mehr ihre Nähe.
Je näher Roberts Vorspiel rückt, desto größer werden die Spannungen zwischen Mutter und Sohn. Anna, selber eine ausgebildete Pianistin, will nicht wahrhaben, dass ihr hochtalentierter Sohn sie längst überrundet hat und es Zeit ist, ihn loszulassen.
Sie beginnt, Paul als Spielball in ihrem Mutter-Sohn-Konflikt zu benutzen. Anna zieht Paul auf ihre Seite und nutzt seine emotionale Schwäche aus, ohne über die Folgen nachzudenken.
Robert beobachtet das argwöhnisch und zieht sich zurück. Am Tag der Aufnahmeprüfung kommt es zum Eklat. Robert boykottiert die Prüfung und sieht zu, wie Anna das Spiel mit ihrem Neffen zu weit treibt.
In Pauls Wahrnehmung gibt es jetzt nur eine Zukunft: die mit Anna. Anna jedoch wird klar, dass sie die Kontrolle über ihr Leben verloren hat. Sie reagiert ihren aufgestauten Frust an ihrem Sohn ab.
Als Stefan von seiner Geschäftsreise zurückkehrt, tut Anna alles, um die Wogen zu glätten, um den schönen Schein der Harmonie wiederherzustellen. Paul wird rigide von Anna zurückgestoßen. Schmerzlich wird ihm klar, dass er nichts mehr in dieser Familie zu suchen hat. Er reist ab, jedoch nicht, ohne vorher noch Rache zu nehmen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 26.07.2005 bis 25.08.2005
  Drehort/e Ballenstedt
  Förderungen Medienboard Berlin-Brandenburg: 190.000,00 €
Mitteldeutsche Medienförderung: 120.000 €
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 pingpong im Internethttp://www.pingpong-film.de
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte