Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ZDF
  

Solo für Schwarz - Der Tod kommt zurück (2005)

Arbeitstitel Solo für Schwarz - Tod im Dreesch (vormals Doppelmord)
Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Martin Eigler  
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Network Movie Film- ...  
 
AuftragssenderZDF
ProduktionslandDeutschland
GenreKrimi

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Barbara Rudnik  Hannah Schwarz  [HR]  
  Harald Schrott  Konrad Fuchs  [HR]  
  Achim Amme  Fotograf  [NR]  
  Birke Bruck  Suse Richter  [NR]  
  Ingrit Dohse  Nachbarin  [NR]  
  Katja Hoffmann  Frau Krug  [NR]  
  Burghart Klaußner  Karl Hörster  [NR]  
  Johannes Klaußner  Carsten Krug  [NR]  
  Meral Perin  Katharina Petrescu   [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Ruth Barbara Wilbert Schwerin/ Wismar
  Studio- Kulissenbauleiter  Dieter Wertz
  Außenrequisiteurin  Ellen Heltzel Ausstattung: R.Wilbert
  Außenrequisiteurin  Renate Lohmann mit Ellen Heltzel
  Innenrequisiteurin  Christine Marzinzik
  Requisitenhilfe  Gesine Beenken
  Requisitenfahrer  Mark Biller Hamburg / Schwerin
  Ausstattungspraktikantin  Stefanie Zingsheim
  Drehbuch Drehbuchautor  Sven Poser
  Drehbuchautor  Martin Eigler
  Filmgeschäftsführung Filmgeschäftsführerin  Marion König-Richert
  Kamera Kameramann  Dragan Rogulj
  1. Kameraassistent  Jan Meckel 1.AC & 2nd Unit Operator
  Standfotograf  Stephan Persch
  Kamerabühne Kamerabühne  Rüdiger Hopp
  Kranoperator  Joscha Jenneßen
  Kostüm Kostümbildnerin  Lore Tesch
  Kostümbildassistentin  Stephanie Rieß
  Garderobiere  Tanja Schieh-Schneider
  Kostümbildpraktikantin  Nadia Mustafa
  Licht Lichtassistent  Marc Pettersen
  Maske Maskenbildnerin  Christiane Greve
  Maskenbildnerin  Iris Kettner
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Vera Mewing final grading
  Producer Produzent  Reinhold Elschot
  Produzentin  Karin Huber
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Stephan Adolph
  Produktionsleiter  Jürgen J. Bock
  Postproduction Supervisor  Arne Möller
  Produktionsassistentin  Alexandra Bock
  Assistentin der Set-AL  Janne Hafermalz
  Produktionsfahrer  Ingo Stroot
  Produktionsfahrer  Daniel Luoni
  Regie Regisseur  Martin Eigler
  Continuity  Marita Bruch
  Schnitt Editor  Jörg Kadler
  Schnittassistentin  Janina Gerkens
  Stunts Stunt Koordinator  Uwe Manßhardt
  Ton Filmtonmeister  Christoph Köpf Hamburg/Schwerin
  TV-/Web-Content Redakteur  Martin R. Neumann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & C... 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Licht Beleuchtung und Zubehör   Balloon-Light Berlin  Balloonlight
  VFX / Postproduktion Bild/Schnitt, Editing   Chroma Media GmbH & Co. KG (eh...
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   Castingagentur Michael F. Damm  Hamburg/Wismar

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Dragan Rogulj 2006Deutscher KamerapreisBeste Kamera - Fernsehfilmnominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die Schweriner Polizeipsychologin Hannah Schwarz (Barbara Rudnik) erhält ein interessantes Jobangebot. Das LKA Mecklenburg-Vorpommern will die Profilerin aus Wiesbaden übernehmen. Und die bekommt sofort jede Menge zu tun: In einem Haus am Rande von Schwerin wird eine Familientragödie entdeckt. Das Ehepaar Krug, die gemeinsame Tochter und der Vater der Ehefrau wurden in ihrem Haus ermordet.
Überlebende dieser schrecklichen Bluttat sind der 15-jährige Sohn Carsten (wird noch besetzt), der zur Tatzeit einen Ausflug mit Freunden unternahm, und sein 11-jähriger Bruder Patrick (wird noch besetzt), der wegen einer Grippe zu Hause geblieben ist. Wie durch ein Wunder wurde er vom Täter übersehen und ist vielleicht der einzige Zeuge. Alle Versuche, Informationen aus dem Jungen herauszubekommen, sind bisher gescheitert. Der Junge schweigt seit dem schrecklichen Vorfall.
Wann immer die Rede auf den getöteten Familienvater Krug kommt, stoßen die Ermittler auf eine Mauer des Schweigens, vor allem bei Kollegen, Nachbarn und Freunden. Erst nach und nach findet Hannah heraus, dass Krug zu DDR-Zeiten ein mittlerer SED-Funktionär war und als solcher über „Unregelmäßigkeiten“ im Dorf wohl informiert war. Offenbar nutzte er sein Wissen nach der Wende, um einige Personen zu erpressen oder sie sich zumindest gefügig zu machen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 09.01.2006 ZDF

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 20.06.2005 bis 05.08.2005
  Drehort/e Hamburg, Schwerin
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe