© ARD
TV-Film (Reihe) | 1994 | SFB [de] | Krimi | Deutschland

Kurzinhalt

Ein Junger Mann dringt in ein Anwaltsbüro ein, bedroht den Anwalt und verlangt von ihm, seine von ihm getrennt lebende Frau zur Rückkehr zu bewegenund das laufende Scheidungsverfahren einzustellen.Dem Anwalt gelingt es, den Mann zu beruhigen. Er setzt sich danach mit dem Kommissar Markowitz in Verbindung und bittet ihn, sich um den Mann zu kümmern, ohne daraus gleich einen offiziellen Vorgang zu machen.
Die Begegnung zwischen Markowitz und dem jungen Mann eskaliert zu einer Katastrophe: Durch den Verlust seines Arbeitsplatzes, die eingereichte Scheidung und die Angst, auch den Kontakt zum gemeinsamen Kind zu verlieren, befindet sich der Mann in einer psychischen Verfassung, die ihn den Besuch der Polizei vollkommen mißverstehen läßt. Er verliert endgültig die Nerven, nimmt Kommissar Markowitz als Geisel gefangen und verlangt, Frau und Kind zu ihm zurückzuschicken. Die herbeigeholte Ehefrau aber weigert sich, den "Austausch" auch nur zum Schein mitzumachen.
(http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/2011/endstation-100.html)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Günter LamprechtKriminalhauptkommissar Markowitz [HR]
Hans NitschkeAlfred Pohl [HR]
 Wolfgang HäntschDr. Beckhaus [NR]
Melina RostNebenrolle [NR]
 Hans HohlbeinPolizist [TR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorGünter Lamprecht
DrehbuchDrehbuchautorMatti Geschonneck
RegieRegisseurHagen Müller-Stahl
TV-/Web-ContentRedaktionsassistentinBrigitte Hirschmann-Weiss

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
SFB - Sender Freies Berlin [de]

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Sonntag, 12.03.1995