Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Der Nachlass (1993)

Sparte TV-Film
Regie Rüdiger Sünner
DrehbuchRüdiger Sünner
Ausführende Produktion Elisabeth Müller Fil...
 
Auftragssenderarte, ZDF

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Ernst Jacobi  Staatsanwalt Esch  [HR]  
  Joachim Schoenfeld  Moltmann  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Michael Ferwagner
  Baubühne  Marcus Wellendorf
  Drehbuch Drehbuchautor  Rüdiger Sünner
  Kamera Kameramann  Michael Bertl
  Produktion Produktionsleiterin  Sabina Belcher
  Regie Regisseur  Rüdiger Sünner
  Continuity  Elizabeth Abraham
  Ton Filmtonassistent  Gunther Kirsch

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Elisabeth Müller Filmproduktion GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Der Staatsanwalt Esch (Ernst Jacobi) gerät während eines Prozesses in die Abgründe der eigenen Kindheit.
Während er einen jungen Angeklagten (Joachim Schönfeld) verhört, der seinen Vater im Affekt erschlug, stirbt Esch's eigener Vater (Manfred Steffen) in einem Altersheim.
Bei der Durchsicht von dessen Nachlass stößt der Staatsanwalt auf zahllose Tagebücher, in denen sein Vater mit unbarmherzig kaltem Blick die Entwicklung des eigenen Sohnes dokumentierte: Die in winziger Steno-Schrift geschriebenen Beobachtungen erinnern eher an die Skizzen eines Insektenforschers, als an eine mitfühlende Person.
Angestossen durch diese Funde steigen in Esch Gefühle hoch, die am Ende denen des jungen Mörders gleichen. Tagträume und sadistische Phantasien verwirren ihn bei der Prozeßführung, die Beziehung zu seiner jüngeren Frau Eva (Katrin Saß) wird aufs Spiel gesetzt und am Ende droht der sonst so kühle Jurist alle Beherrschung zu verlieren.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe