Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Dr. Wimmer auf Hausbesuch (Episode 1) (2017)

Sparte Reportage
Regie Ralf Wilharm
Ausführende Produktion Doclights GmbH  
 
AuftragssenderNDR
ProduktionslandDeutschland

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename Synchronschauspieler/in / Sprecher/in
    Sprecherin  [HR] Frauke Ludwig 

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Zusätzliche Kamera  Christoph Hagen
  EB Kameramann  Patrick Wittig
  Drone Camera Operator  Igor Berger
  Producer Producer  Anna Maria Schmidt
  Produktion Erste Aufnahmeleiterin  Maite Roselius
  Regie Regisseur  Ralf Wilharm
  Schnitt Editor  Stephan Fickers

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Doclights GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
In deutschen Arztpraxen herrscht Fließbandmedizin. Noch nicht einmal zehn Minuten hat ein Doktor Zeit für einen Patienten - dann heißt es: der Nächste bitte! Hastige Kommunikation und enormer Zeitmangel sind die Regel und nicht die Ausnahme.
keinem anderen europäischen Land haben Ärzte so wenig Zeit für ihre Patienten wie in Deutschland. Das ist auch kein Wunder: Denn es gibt auch kein Land, in dem ein Arzt mehr Patienten versorgen muss: Pro Jahr hat ein Hausarzt im Schnitt mehr als 10.000 Patientenkontakte. Die Folge: Lange Wartezeit, kurze Behandlung. Rein, raus. Über die Lebensumstände des Patienten erfährt der Arzt fast nichts. Doch gerade die sind es, die die Menschen oft krank machen. Stress mit dem Partner, ungesundes Essen, zu wenig Schlaf, zu viel Alkohol - das alles hat große Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Hier setzt Dr. Johannes Wimmer an. Er baut mit der Familie, die er besucht, ein Vertrauensverhältnis auf. Gemeinsam wird in Ruhe analysiert und beraten, wie man am besten vorgeht.
Dr. Johannes Wimmer will dieser Schnellschussbehandlung ein Ende setzen und zeigen, dass es auch anders geht! Der Hamburger Mediziner geht auf Hausbesuch in Mecklenburg-Vorpommern. Genauer gesagt führt ihn seine Reise in das kleine Örtchen Boiensdorf, das malerisch und wunderschön an der Ostseeküste liegt. Hier trifft er auf Familie Dally, die ihn um Hilfe gebeten hat. Ronny Dally leidet nach einer Augenoperation an Sehstörungen und möchte eine zweite Arztmeinung einholen. Nachts hat der 53-Jährige außerdem häufig Atemaussetzer. Für Dr. Wimmer ein Alarmzeichen - er möchte erreichen, dass der passionierte Jäger ein Schlaflabor aufsucht und sich behandeln lässt. Maxi Dally leidet seit Jahren an Arthrose. Die 45-Jährige fürchtet, dass ihre erst 25 Jahre alte Tochter die Krankheit von ihr geerbt hat. Dr. Wimmer soll herausfinden, ob die Tochter wirklich unter Gelenkverschleiß leidet. Das Ehepaar Dally hat in den vergangenen Jahren beim Gewicht ordentlich zugelegt; besonders Maxi Dally ist mit sich und ihrer Figur unzufrieden. Für Dr. Wimmer stellt sich eine heikle Aufgabe: Er muss behutsam, aber mit Nachdruck dafür sorgen, dass die Eheleute seine Tipps annehmen: Mehr Sport, gesünderes Essen. Doktor Wimmer führt seine Probanden sensibel, step-by-step an ein neues Leben heran, macht mit, macht vor, motiviert. Er begleitet sie durch Höhen und Tiefen und hat immer ein offenes Ohr und eine gute Idee. Er gibt ihnen und dem Zuschauer das Gefühl: Wir schaffen das!
(http://www.ndr.de/fernsehen/Dr-Wimmer-auf-Hausbesuch,sendung703786.html)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 13.11.2017 NDR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 45 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe