Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Mordsidyll - Auf den Spuren von Jean-Luc Bannalec in der Bretagne (2017)

Fremdsprachiger TitelPolars du terroir - Sur les traces de Jean-Luc Bannalec en Bretagne
Sparte Doku (Reihe)
Regie diverse
Ausführende Produktion Florianfilm GmbH  
 
Auftragssenderarte, ZDF
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku, Kultur, Literatur, Reise

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Friedrich Dönhoff  Protagonist   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Andy Lehmann
  Musik Komponist  Ritchie Staringer
  Postproduction/VFX Title Designer  Arno Blumenstock
  Producer Produzent  Oliver Bätz
  Producerin  Anna Steuber
  Produktion Setaufnahmeleiterin  Simone Schäfer
  Regie Regisseurin  Rieke Brendel
  Regisseur  André Schäfer
  Schnitt Editor  Fritz Busse
  Ton Filmtonmeister  Maximilian Pellnitz
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  André Mager
  TV-/Web-Content Redakteurin  Marita Hübinger
  Redakteur  Olaf Grunert

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Florianfilm GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Das Finistère ist der westlichste Zipfel der Bretagne und heißt „das Ende der Welt“. Hier passieren seit einigen Jahren die spannendsten Kriminalfälle, zum Glück bisher nur in Buchform, in der Krimiserie von Jean-Luc Bannalec. Das klingt nach einem Franzosen, Gerüchte besagen aber, es handele sich in Wahrheit um einen deutschen Autoren. Friedrich Dönhoff macht sich in der Bretagne auf die Spuren von Bannalec und seinem Kommissar.

Dieser Kommissar George Dupin vom Commissariat de Police Concarneau ist der Held von mittlerweile sechs Bänden, deren Titel eindeutig verraten, dass es nicht nur um Krimnalfälle geht: "Bretonische Verhältnisse", "Bretonische Brandung" oder "Bretonisches Leuchten". Dupin ist ein handfester Typ. Kein strahlender Held, sondern ein menschlicher, aufbrausender Monsieur le Commissaire, der auch zwangsversetzt aus Paris sich nun in der Bretagne zurecht finden muss. In dieser Folge wird Friedrich Dönhoff, ebenfalls Erschaffer eines Hauptkommissars, allerdings in Hamburg, also selbst ermitteln müssen. Die bevorzugten Cafés und Restaurants von Dupin werden dazu ausprobiert und die Schauplätze der Bücher aufgesucht. Und es wird schnell klar: Da wo der Kommissar gern hingeht, da hält sich auch der Autor Jean-Luc Bannalec bevorzugt auf. Eine Keramikkünstlerin und eine Austernzüchterin können wertvolle Hinweise geben, wer hinter dem Pseudonym Bannalec steckt, denn beide tauchen in seinen Büchern auf. Vor der fantastischen Kulisse der Bretagne mit herrlichen Stränden, rauen Felsen und malerischen Fischerbooten entdeckt Friedrich Dönhoff die Lieblingsorte des Kommissars, isst in seinen bevorzugten Restaurants und lernt seine Freunde kennen. Die Bretagne des Monsieur Bannalec, dieses geheimnisumwobenen Autors aus Deutschland, ist ein herrlicher Flecken Erde, den man ganz wunderbar durch seine Krimis erleben kann.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 10.10.2017 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 5
  Drehort/e Frankreich
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial HD
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe