Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Welcome to the New World (2017)

Sparte Kurzspielfilm
Regie diverse
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Sunnika Films
 
ProduktionslandDeutschland

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Anni Sultany  Lenina Montag  [HR]  
  Sven Schmidke  Lennart  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautorin  Anni Sultany
  Drehbuchautor  Jerry Suen
  Kamera Kameramann/DoP  Jerry Suen
  Produktion Erste Aufnahmeleiterin  Anni Sultany
  Regie Regisseur  Jerry Suen
  Regisseurin  Anni Sultany
  Schnitt Editorin  Anni Sultany
  Editor  Jerry Suen
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Timo Klemm

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Sunnika Films

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
"Welcome to the new world" ist eine apokalyptische Mockumentary die auf der Metaebene die langfristigen Folgen der derzeitigen Politik und Wirtschaft der Industrienationen thematisiert - vor der Kulisse des G20 Gipfels 2017 in Hamburg. Die Vermischung von Heute und Zukunft ist ein Denkanstoß: denn das Heute gestaltet das Morgen.

Lenina will herausfinden, woher sie kommt, warum ihre Mutter sie als Kind zu ihren Großeltern auf's Land geschickt hat. Sie fährt in die Stadt, in die Wohnung, welche sie von ihrer Mutter geerbt hat und begibt sich auf Spurensuche. Begleitet wird sie von einem Dokumentarfilmer. Doch die ursprünglich geplante Doku wird zu einem Albtraum.

Es ist Endzeit in einer nicht näher benannten Zukunft. Die Ressourcen werden knapp, die jahrelange Ausbeutung von Mensch und Natur fordert nun ihren Tribut. Die "G20", welche als Machthaber für diesen Zustand verantwortlich sind, haben sich in den Hamburger Messehallen verschanzt, um darüber zu diskutieren, wie der Fortbestand der Menschheit gesichert werden kann. Zumindest wird das von ihnen behauptet. Andere meinen, die G20 wollen nur sich selbst retten und scheren sich nicht um die Bürger, welche ihnen anvertraut sind. Es beginnt ein Kampf - ein alter Kampf der wieder und wieder gekämpft werden muss, bis eine neue Weltordnung geschaffen ist: der Kampf der Vielen gegen die wenigen Mächtigen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 8
  Drehort/e Hamburg
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Cinemascope (1 : 2,39)
  Farbe/SW Farbe