Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

Das Projekt "Der Krieg und ich - Kindheit im Zweiten Weltkrieg" ist redaktionell abgenommen, wird aber weiterhin von unserer Redaktion regelmäßig überprüft, vervollständigt und bis zur Veröffentlichung begleitet. Bitte melden Sie uns fehlende, falsche bzw. nicht mehr aktuelle Daten.


 © Looks Film
  

Der Krieg und ich - Kindheit im Zweiten Weltkrieg (2017-2018 | Folgen 1 - 8)

Sparte Dokuserie
Weitere Produktionsjahre 2017-2018 - Übersicht
Regie Matthias Zirzow  
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion LOOKS Film & TV Prod...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreAnimation, Dokuspiel, Drama, Familie, Geschichte, Gesellschaft, Kinder, Krieg
Statusin Produktion
Drehbeginn30.08.2017
Drehende30.10.2017

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Arved Friese  n.n.  [EHR]  
  Gwendolyn Göbel  n.n.  [EHR]  
  Pascal Lalo  Major Dubois  [EHR]  
  Florian Lukas  n.n.  [EHR]  
  Marie-Lou Sellem  n.n.  [EHR]  
  Jutta Wachowiak  n.n.  [EHR]  
  Anton Petzold  Kurt  [DNR]  
  Mike Hoffmann  Feldwebel Müller  [NR]  
  Thomas M. Meinhardt  Leutnant Weber  [NR]  
  Monika Oschek  Hertha Kreisner  [NR]  
  Marianne Sand  Margit  [NR]  
  Fabian Stumm  Kurier  [NR]  
  Olek Konrad Witt  Gemüsehändler Kaminski  [NR]  
  Dimitri Bilov  Nazar Kunajew  [ENR]  
  Jean-Luc Bubert  AndréTrocmé  [ENR]  
  Birgit Stauber  Helena Krakowski  [ENR]  
  Bohdan Artur Swiderski  Henryk  [TR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Anna Heymann historisch 1938-1945
  Szenenbildassistentin  Ann Kristin Fleischhauer
  Studio- Kulissenbauleiter  Addi Uwe Pjater
  Außenrequisiteur  Maik Lehmann
  Außenrequisiteurin  Lydia Wellbrock Historisch 1938-1945
  Innenrequisiteur  Torsten Haubold
  Set Dresser  Ann Kristin Fleischhauer
  Baubühne  René Habekuß
  Bühnenmaler  Andreas Bräunsdorf Malerei,PatinaBAUBÜHNE VORWERK
  Graphic Artist  Kati Linke
  Requisitenfahrer  Nima Nadaf
  Ausstattungspraktikantin  Nina Damm
  Besetzung Komparsen-/Kleindarstellercasting  Hendrikje Wiards Harz
  Drehbuch Drehbuchautor  Matthias Zirzow
  Drehbuchautor  Maarten van der Duin
  Drehbuchautorin  Ramona Bergmann
  Kamera Kameramann/DoP  Bernhard Wagner
  Zusätzliche Kamera  Julia Baumann [1]  20 DT
  1. Kameraassistent  Patrick Dielefeld 1. Kameraassistenz Kamera B
  Data Wrangler / Digital Loader  Kai Hesselbarth
  Standfotograf  Andreas Wünschirs
  Kamerabühne Kamerabühne  Thomas Hofmann
  Kostüm Kostümbildnerin  Aenne Plaumann histor.1938-1945 Uniformen+zivil
  Kostümberaterin  Julia Schell Vorbereitung
  Licht Oberbeleuchter  Martin Handrow
  Zusatzbeleuchter  Oliver Joest
  Producer Produzent  Gunnar Dedio
  Producerin  Ramona Bergmann
  Produktion Setaufnahmeleiterin  Dagmar Wendelmuth
  Assistentin der Set-AL  Inka Mickisch
  Regie Regisseur  Matthias Zirzow
  Script Supervisor (Continuity)  Louise Wildemann
  Ton 2. Filmtonassistent  Kai Hesselbarth

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  LOOKS Film & TV Produktionen GmbH
  SWR Südwestrundfunk Koproduktion
  Arte Koproduzent
  BBC British Broadcast Corporation [uk] BBC Alba
  Momakin Koproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Kostüm   co.co costume services  KB: Aenne Plaumann
  Kostüm   Kostümfundus Babelsberg GmbH  KB: Aenne Plaumann
  Kostüm   Sturm Handels GmbH  Uniformen
  Kostüm   Theaterkunst GmbH Kostümaussta...  KB: Aenne Plaumann
  Requisiten   Barrandov Studios [cz]
  Requisiten   Sturm Handels GmbH  Deko Waffen
  Produktion Finanzen, Recht und Versicherung   adag Film Services GmbH  Komparsenabrechnung
  Produktionsservices   filmissimo Catering 
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   Agentur filmissimo Inh. Antje ...  Komparsen/Kleindarst...
  Komparsen/Kleindarsteller   Harzer Rollen  Komparsen- und Klein...

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Was heißt es ein Kriegskind zu sein? In dieser ersten deutschen Dokumentarfilmserie für Kinder über den Zweiten Weltkrieg setzen wir der offiziellen Geschichtsschreibung ganz bewusst eine junge und internationale Perspektive entgegen und zeigen, wie Kinder in Europa den Krieg erlebten.Die Serie „Der Krieg und ich“ erzählt einem jungen Publikum Geschichten von Kindern, die in einer schwierigen Zeit lebten und die Auswirkungen des verheerendsten Krieges der Menschheitsgeschichte mit eigenen Augen – Kinderaugen – sahen. Unsere Protagonisten sind unter anderem ein Mädchen aus Frankreich, das hilft eine jüdische Familie zu verstecken; ein Kindersoldat aus Deutschland oder eine Zwangsarbeiterin aus Tschechien, der ein Akkordeon das Leben rettet.Im Mittelpunkt der Kinderserie stehen die Erlebnisse dieser insgesamt acht Kinderprotagonisten und ihre Reaktionen auf den Krieg, auf Bombenangriffe, Verlust, Flucht oder Verfolgung, aber auch ihr Alltag und wie diese Erfahrungen ihr Leben prägen. Grundlage sind Tagebücher und Briefe von Kindern aus der Zeit 1933 – 1945. „Der Krieg und ich“ ist die Fortsetzung und Weiterentwicklung von „Kleine Hände im Großen Krieg“ – mit dieser Serie haben wir erstmals 2014 ein neues Geschichts-TV-Format für Kinder präsentiert, das den Ersten Weltkrieg thematisiert. Auch in der zweiten Staffel werden die persönlichen Geschichten aufwendig inszeniert und mit spannendem Archivmaterial und phantasievollen Animationen kombiniert. Die drei Elemente gehen ineinander über, ergänzen und verstärken sich.Wir wollen wirklich neue und verschiedene Perspektiven auf die Geschichte des Zweiten Weltkriegs eröffnen, deswegen arbeiten wir eng mit unseren internationalen Partner in beispielsweise Polen, Großbritannien und Skandinavien zusammen – darunter unter anderem auch das Polin-Museum in Warschau. Dazu begleitet uns das Internationale Zentralinstitut für Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI), das eine umfangreiche Studie zur Serie entwickelt und durchführt.Durch „Der Krieg und ich“ bekommen Kinder von heute die Möglichkeit, auf eine emotionale und spannende Weise mehr über Kriegskinder und das Leben damals zu erfahren – einerseits so unglaublich und anders, andererseits auch so nah und aktuell wie nie…Quelle: Looks Film

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge Episode 25 Minuten
  Teile von/bis 1 - 8
  Förderungen Mitteldeutsche Medienförderung - Produktionsförderung: 300.000 € (4/2017)
MEDIA Programm 2007 - 2013 (Europa) - Stoffentwicklungsförderung
  Gesamtbudget 1.779.029 €
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Filmhttp://www.looksfilm.tv/de/der-krieg-und-ich
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte