Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Nach Dänemark (2002)

Fremdsprachiger TitelBecoming Denmark
Sparte Kurzspielfilm
Regie Jens Grünhagen
Ausführende Produktion Deprifilm
 
ProduktionslandDeutschland
GenreDrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Gianni Meurer  er  [HR]  
  Heiko Pinkowski  Kontrolleur  [NR]  
  Thomas Krutmann  Kontrolleur II  [NR]  
  Melanie Leyendecker  Mädchen  [NR]  
  Sarah Méndez García  Sie  [NR]  
  Belinde Ruth Stieve  Mutter  [NR]  
  Gerhard Vondruska  Vater  [NR]  
  Beatrice von Moreau  Verkäuferin  [TR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Art Director  Tatjana Zimmermann
  Innenrequisiteurin  Daniela Wolf + Aussenrequisite
  Kamera Kamerafrau  Eike Schweikhardt
  Kostüm Kostümbildnerin  Antje Krug
  Regie Regisseur  Jens Grünhagen
  Schnitt Editor  Moritz Grund
  Ton Filmtonmeister  Caspar Müllers

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Deprifilm

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Licht Beleuchtung und Zubehör   ARRI Rental Deutschland GmbH  Berlin
  Ton Equipment   Cine Impuls Leipzig Fernsehpro...

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Eine Gruppe Bahnkontrolleure durchwühlt die Regale und Schränke einer Wohnung und legen einem Schlafenden die Rechnung hin. Ein koreanischer Geograph rennt mit einem riesigen Stadtplan durch Berlin und sucht die Straße mit 16 Spuren. Ein Mädchen aus der Provinz flüchtet aus ihrem Dorf , um mit fünfzig Webdesignern in einer Ofenwohnung zu feiern.

"Nach Dänemark" zeichnet verschiedene Porträits, die doch eins gemeinsam haben: eine Suche. Mal ist sie konkret und zeigt sich in einem Plundergebäck, daß einfach in keinem Bäcker zu haben ist, mal ist sie vage wie ein "schöneres Leben in der Großstadt" und mal ist sie hoffnungslos wie die verbrannten Würstchen einer Gruppe von Urbanlethargikern, die einfach nicht aufstehen können.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 10
  Drehort/e Berlin und Umland
  Lauflänge 39'
  Gesamtbudget 2500 Euro
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial Betacam SP/SX
  Bildpositivmaterial Betacam SP/SX
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe