Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © MDR/Andreas Lander
  

Geschichte Mitteldeutschlands - Leni Riefenstahl (2017)

Sparte Doku (Reihe)
Regie diverse
DrehbuchAnnette Baumeister 
Ausführende Produktion Saxonia Entertainmen...
 
AuftragssenderMDR
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
   Beate Maes  Leni Riefenstahl  [HR]  
   Robert Glatzeder  Anwalt Alfred von Seefeld  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Stefanie Probst szenisch 1946-1953
  Besetzung Casting Director  Maria Rölcke
  Casting Director  Cornelia Mareth
  Drehbuch Drehbuchautorin  Annette Baumeister
  Kamera Kameramann/DoP  Torbjörn Karvang
  Kameramann/DoP  Johannes Praus
  Kostüm Kostümbildnerin  Lena Wolf
  Licht Oberbeleuchter  Tobias Menzel
  Maske Maskenbildnerin  Nadine Tschöpe
  Maskenbildnerin  Christin Goy historisch 1947-1952
  Producer Producerin  Katrin Thomas
  Produktion Erste Aufnahmeleiterin  Armella Bruckböck
  Assistentin der Aufnahmeleitung  Rebekka Schreiter
  Regie Regisseurin  Saskia Weisheit Spielszenen
  Regisseurin  Annette Baumeister
  Schnitt Editor  Patrick Basedow

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Saxonia Entertainment GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Dekoration   SCC Leipzig 

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Leni Riefenstahl war die gefeierte Filmregisseurin im Dritten Reich. Ein Weltstar. Für Adolf Hitler erschafft sie die Bilder, die er haben will: Bilder einer Herrenrasse, Bilder eines Erlösers, der seinem gigantischen Reich Heil bringen würde. Ihrer Karriere opfert sie alles, auch ihre Moral. Der Pakt mit Hitler wird Riefenstahl nach dem Krieg zum Verhängnis. Dem beispiellosen Höhenflug folgt ein grenzenloser Fall. In der Nachkriegszeit wird sie von ihren Kollegen und alten Freunden gemieden. Auch die Besatzungmächte verfolgen argwöhnisch ihr Tun. Im Westen soll sie vor Spruchkammern ihre Unschuld beweißen. Im Osten kommen ihre Bilder auf den Index und bereits vor der Gründung der DDR sammelt ein Vorläufer der Staatssicherheit Unterlagen über sie. Wertvolles Material, um sie später zu belasten. Bis zur ihrem Tod kämpft Riefenstahl vor Gerichten und in den Medien um Anerkennung, Ruhm, Geld und Ehre. Andere erfolgreiche Nazi – Filmkünstlern wie Heinz Rühmann oder Veit Harlan fassen nach 1945 rasch wieder Fuss. Doch Riefenstahl wird die Ausgestoßene der Bundesrepublik. Ist sie der Sündenbock, der stellvertretend für die Deutschen Verantwortung übernehmen soll? Der Konsens des Schweigens und des Wegschauens, auf den Millionen Deutsche ihre Zukunft bauen, gilt nicht für Leni Riefenstahl. Weshalb das so ist, ergründet die GMD-Dokumentation „Leni Riefenstahl – Die Karrieristin“. (http://www.saxonia-entertainment.de/information/dokumentationen/geschichte_mitteldeutschlands/geschichte_mitteldeutschlands_17/produktion/show/leni-riefenstahl.html)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 20.08.2017 MDR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe