Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © SWR / Johannes Naber
  

Anfassen Erlaubt (2004)

Arbeitstitel Anfassen erlaubt, Küssen verboten
Sparte Dokumentarfilm
Regie Johannes Naber  
DrehbuchJohannes Naber 
Ausführende Produktion GAMBIT Film und Fern...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreGesellschaft, Tanz

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Johannes Naber
  Kamera Kameramann  Jens Harant
  2nd Unit Kamerafrau  Julia Daschner 1 Drehtag
  2. Kameraassistent  Jörg Oschmann +Fahrer
  Musik Komponist  Oliver Biehler
  Regie Regisseur  Johannes Naber
  Ton Filmtonmeister  Andre Zacher
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Andre Zacher
  Sounddesigner  Andre Zacher Mischtonmeister
  TV/Web Content Redakteur  Ebbo Demant SWR (Junger Dokumentarfilm)
  Redakteurin  Stefanie von Ehrenstein SWR (Junger Dokumentarfilm)

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  GAMBIT Film und Fernsehproduktion GmbH
  SFB - Sender Freies Berlin
  SWR - Junger Dokumentarfilm

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die Tanzschule Müller in Rastatt, nahe der deutsch-französischen Grenze, ist ein Spiegel der kleinstädtischen Gesellschaft. Ralf, der Tanzlehrer, bringt den Jugendlichen zwischen roten Lederpolstern und Discokugeln die ersten Tanzschritte bei - aber nicht nur das. Der Tanzkurs ist eines der letzten funktionierenden Initiationsrituale unserer Gesellschaft, der Eintritt in die Erwachsenenwelt, heute fast genau so wie vor fünfzig Jahren.

Auch Theresa (15 Jahre), Vanessa (14 Jahre) und Romina (14 Jahre) haben sich entschlossen "ins Müllers" zu gehen. Jetzt sitzen sie nervös in ihrer ersten Tanzstunde und hoffen, dass sie von einem Jungen aufgefordert werden. Drei normale Teenager, die langsam einen eigenständigen, kritischen Blick auf ihre Umwelt, ihre Familien und auf sich selbst entwickeln und: Die Pubertät hat sie voll erwischt. Ihre Väter arbeiten in der Autoindustrie, die den Puls der Kleinstadt bestimmt. Liebevoll, aber auch ratlos, versuchen sie, ihren Töchtern beim Erwachsenwerden zu helfen.

Der Film bewegt sich auf das magische Datum des Abschlussballs zu, und es dreht sich alles um das Ballkleid und den richtigen Tanzpartner. Während der Zeit des Tanzkurses haben sich erste Risse in der heilen Welt der jungen Mädchen aufgetan und sie ein Stück weit zu Frauen geworden. Die Kindheit ist definitiv vorbei.

(Quelle: SWR - Junger Dokumentarfilm)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 21.04.2005 SWF

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 92
  Förderungen Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg: 31.814 € SWR - Junger Dokumentarfilm
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial Super 16
  Bildpositivmaterial Digital Betacam
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe