Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © 3sat
  

Wahnsinnswerke - Faust (2017)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Ralf Dörwang
DrehbuchRalf Dörwang
Ausführende Produktion Nordend Film  
 
Auftragssender3sat, ZDF
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Ralf Dörwang
  Kamera Kameramann/DoP  Martin Kobold
  Kameramann/DoP  Christian Gruber
  Produktion Produktionsleiterin  Nadine Klemens
  Produktionsassistentin  Leonie Kuhn
  Regie Regisseur  Ralf Dörwang
  Schnitt Editor  Christian Wittmer
  Editor  Christian Gruber
  Ton Tonmann (Non-Fiction)  Hennig Jäger
  Tonmann (Non-Fiction)  Till Blanke
  TV-/Web-Content Redakteurin  Lisa-Marie Schnell

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Nordend Film 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die Klassiker des Theaters sind hochaktuell: "Wahnsinnswerke" zelebriert ihre Zeitlosigkeit. Eines dieser Werke ist zweifelsohne Goethes "Faust".

Die Suche nach dem Sinn des Lebens, das Streben nach Erfüllung, der Wunsch nach Jugend und ewigem Leben und nicht zuletzt der Pakt mit dem Teufel sind Motive, die auf der Bühne ebenso zuhause sind wie auf der Kinoleinwand, im Fernsehen oder im Roman.

Manche Zitate aus dem "Faust" gehören wie selbstverständlich zu unserem Wortschatz. "Zwei Seelen wohnen, ach in meiner Brust", beschreibt Dr. Faustus' Zerrissenheit, doch die heimliche Hauptfigur Mephisto liefert erfreuliche Zerstreuung gegen die Grübeleien des lustlosen Akademikers. Es endet in der Katastrophe, jedoch nur für das unschuldige Gretchen. "Denn es irrt der Mensch so lang er strebt" und Faust kann seine Fehltritte nicht mehr ungeschehen machen. Was bleibt ist eine feige Flucht mit dem Verführer Mephisto.

Was hat uns das Werk heute noch zu sagen, wie wurde es zu so etwas wie dem "Nationalepos" der Deutschen? Rapper Alligatoah setzt sich mit dem zweifelhaften Helden Faust auseinander, der die Moral über Bord wirft und sich für Hedonismus und Rausch entscheidet. Die Autorin Thea Dorn berichtet, wie der "Faust" sie zu ihrem neuesten Buch inspiriert hat und nicht zuletzt kommt Regisseur Nicolas Stemann zu Wort, der mit seinem Acht-Stunden-Faust 2011 am Thalia Theater in Hamburg eine der wichtigsten Faust-Interpretationen der vergangenen Jahre lieferte.

"Wahnsinnswerke" ergründet die Klassiker der Theaterliteratur, vergleicht ihre prägendsten Inszenierungen, spricht mit Schauspielern, Regisseuren, Musikern und zeigt ihren Nachhall in der Popkultur. Sie sind zeitlos, allgemeingültig über Jahrhunderte hinweg und behandeln archaische Konflikte, die sich damals am Königshof ebenso abspielten, wie heute in der Konzernzentrale. Manche Dramen verlieren mit der Zeit nicht an Bedeutung, lassen uns nicht los, überraschen uns immer wieder aufs Neue, sind verhaftet in unseren Köpfen, im kulturellen Gedächtnis, Allgemein- und Kulturgut: Wahnsinnswerke eben. (http://programm.ard.de/TV/Themenschwerpunkte/Musik-und-Kultur/Alle-Kultursendungen/Startseite/?sendung=2800773930078)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 11.02.2017 3sat

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 44 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe