Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

Das Projekt "Hey, Judy!" ist redaktionell abgenommen, wird aber weiterhin von unserer Redaktion regelmäßig überprüft, vervollständigt und bis zur Veröffentlichung begleitet. Bitte melden Sie uns fehlende, falsche bzw. nicht mehr aktuelle Daten.


  

Hey, Judy! (2018)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Jürgen Ast
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion kineo Filmproduktion...
VerleihPandora Film GmbH & ...
 
Statusin Finanzierung
Drehbeginnnoch nicht bekannt

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Judy Lybke  Judy Lybke  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautorin  Manuela Martinson
  Drehbuchautor  Jürgen Ast
  Producer Produzent  Peter Hartwig
  Produktion Produktionsleiter  Peter Hartwig
  Regie Regisseur  Jürgen Ast

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  kineo Filmproduktion Peter Hartwig

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Ewigkeitsanspruch, Weltruhm, einen Mythos schaffen - unterhalb von Superlativen hat sich Gerd Harry Lybke oder Judy, wie ihn seine Freunde nennen, nie etwas vorgenommen, nicht zu Ostzeiten, nicht in den ersten Jahren nach der Wiedervereinigung und auch heute nicht. Lybke, der mittlerweile mit seiner Galerie EIGEN+ART in der obersten Liga der internationalen Kunstszene spielt und überall in der Welt agiert, ist eine Ausnahmeerscheinung auf dem heiß umkämpften Kunstmarkt. Einer aus dem „Dunkelland“, der es dort „im Hellen“ geschafft hat, der anfangs nicht immer wahr- und ernstgenommen, manchmal als das „Großmaul aus dem Osten“ naiv belächelt wurde. Doch Lybke ging und geht es immer um mehr als Erfolg. Es geht ihm um Spielwiesen in der Gesellschaft, egal in welcher.
Lybke sucht immer wieder die Herausforderung, mit einer schier unerschöpflichen Energie. 1992 eröffnet er eine Galerie in Berlin, in der damals noch unbekannten Auguststraße, heute ist sie die Galeriemeile der Hauptstadt. Hier installierte er auch in einem anderen Haus eine Art „Kunstlaboratorium“, nur zum Ausstellen, ohne Verkauf. 2005 zog Lybke mit seiner Galerie in die Leipziger Baumwollspinnerei. Kunstinteressierte aus aller Welt kommen hierher, nur um die EIGEN+ART zu sehen. Aber auch viele Leipziger.
Identitäten schaffen an dem Ort wo man ist, schwierig im Osten, für Lübke scheinbar eine Leichtigkeit. Über den Preis an Leben, den Judy dafür gibt, muss man sprechen... Lybke war und ist ein Phänomen, dem man viele Etiketten und Namen geben kann. Er selbst sieht sich als Vermittler, als einen „Fährmann für Künstler“. Aber auch als „ein Vampir, der sich aus dem Universum der Künstler ernährt, indem er ihr Leben mitlebt“. Der Weg eines Ostdeutschen – der Galerist Gerd Harry Lybke.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Leipzig, Berlin, Babelsberg, Hiddensee, Hong Kong
  Förderungen Mitteldeutsche Medienförderung - Produktionsförderung: 40.000 € (1/2017)
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
 Standfotos
 Presseunterlagen
 Hinter den Kulissen