Dokumentarfilm | 2017-2018
Das Projekt "Black China" ist redaktionell abgenommen, wird aber weiterhin von unserer Redaktion regelmäßig überprüft, vervollständigt und bis zur Veröffentlichung begleitet. Bitte melden Sie uns fehlende, falsche bzw. nicht mehr aktuelle Daten.

    Kurzinhalt

    Dokumentarfilm mit interaktivem Web-Begleitprojekt. Der „American Dream“ war die Idealvorstellung des Lebens im 19. Jahrhundert, doch diese Zeit ist zu Ende. Heute scheint China mit seinem Wirtschaftswachstum auf der Überholspur zu sein. „Black China“ erzählt Geschichten von afrikanischen Immigranten, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach China auswandern. Der Film thematisiert die Frage nach dem „Chinese Dream“ und mit welchen Erwartungen afrikanische Flüchtlinge nach China fliehen, um ihren „African Dream“ zu leben. (FFF Bayern)
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautorTristan Coloma
    ProducerProduzentin Lena Karbe
    ProducerExecutive Producer Philipp Schall
    ProduktionHerstellungsleiter (Line Producer) Alecsander Faroga
    RegieRegisseurInigo Westmeier
    Ton-PostproduktionMischtonmeister Clemens Becker
    Ton-PostproduktionSounddesigner Clemens Becker
    Ton-PostproduktionSound Editor João da Costa Pinto
    Ton-PostproduktionSynchrongeräuschetonmeisterNormann Bütttner
    Ton-PostproduktionGeräuschemacher Max Bauer

    Vertriebs- / Verleihfirmen

    FirmaAnmerkung
     aug&ohr medienFilm Festival Agency

    Facilities

    Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
    VFX / PostproduktionTon (Postproduktion) Soundpost Sendling