BRA - Aphasie. Plötzlich sprachlos

  • Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker - Plötzlich sprachlos (Arbeitstitel)
Imagefilm | 2011 | Gesundheit | Deutschland

Drehdaten

Drehtage6
DrehorteWürzburg, Fulda, München, Hilpoltstein

Projektdaten

Lauflänge18
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildpositivmaterialBetacam SP/SX
TonformatStereo

Trailer

  • Informations-/Imagefilm

Kurzinhalt

Leben ist Kommunikation und das Leben kennt viele Sprachen. Die Sprache des Menschen ist dabei ein besonders komplexes und leistungsfähiges Werkzeug der Kommunikation. Im Gespräch erfährt sich der Mensch und kann sich in seinem Leben und seiner Umgebung orientieren. Wer die Sprache beherrscht, wer die anderen versteht und sich verständlich machen kann, dem stehen Welt und Gesellschaft offen. Wer aber die Wörter nicht mehr findet, um ins Gespräch zu kommen, der steht bald abseits und fühlt sich ausgeschlossen aus der Gesellschaft. In Deutschland leben derzeit mehr als 100.000 Menschen, denen genau das passiert ist. Sie haben ihre Sprache verloren. Von einem Tag auf den anderen. Diagnose: Aphasie. Verständigung wird so zum schweren Problem. Der Informationsfilm "Plötzlich sprachlos" zeigt, dass Kommunikation und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben auch mit Aphasie gelingen kann und für viele Betroffene schon Realität geworden ist.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Moritz BraunDarsteller [HR]
SprecherOliver Mink
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
KameraKameramann/DoPBjörn Kurt
KameraKameramann/DoP Johannes Straub
KameraEB Assistentin Bild-TonMarina Samokhina
KameraEB Assistent Bild-TonAndreas Eschbaumer
RegieRegisseur Michael Bernstein [2]
SchnittEditorMjco Zuber