Für ein Lächeln. Ein Jahr St. Petersburg | © ABM / Bernstein Film
Doku (Reihe) | 2009 | 3sat | Doku | Deutschland

Drehdaten

Drehtage10
DrehorteDresden, St. Petersburg

Projektdaten

Lauflänge28
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildpositivmaterialDVCAM
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Jedes Jahr entschließen sich junge Menschen, ein freiwilliges soziales Jahr im Ausland zu leisten. Heike Langer und Johann Breiter sind zwei dieser Helfer, die in St. Petersburg ihren Dienst tun. Heike arbeitet im Kinderheim Nr. 4 mit schwer mehrfach behinderten Kindern. Johann ist im Psycho-Neurologischen Internat (PNI) und betreut junge behinderte Erwachsene. Das Leben am Finnischen Meerbusen ist in vieler Hinsicht eine Herausforderung. Im Winter geht die Sonne kaum auf, im Sommer kaum unter. Heike und Johann sind von ihren Wohnungen bis zur ihren Arbeitsstätten über neunzig Minuten unterwegs - in einer Richtung. Die Zustände in beiden Heimen sind für deutsche Standards gewöhnungsbedürftig. Dennoch sind Heike und Johann sehr gern in St. Petersburg und bei „ihren“ Betreuten, zu denen sie intensive Beziehungen aufgebaut haben. Unterstützt und begleitet werden sie vom russischen Verein „Perspektivy“, der auf Initiative von Margarete von der Borch gegründet wurde und das Leben in den Heimen für die Bewohner menschlicher und einfach schöner macht. Der Film begleitet die freiwilligen Helfer durch dieses Jahr, das ihre Biografie entscheidend prägt.

    (Quelle: Bernstein Film)
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    SprecherinManuela Bauer
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoP Johannes Straub
    KameraEB Assistentin Bild-TonMonika Knirsch
    KameraEB Assistentin Bild-TonMarina Samokhina
    RegieRegisseur Michael Bernstein [2]
    Regie1. RegieassistentinMarina Maisel
    SchnittEditorMjco Zuber
    Ton-PostproduktionMischtonmeisterinMonika Knirsch

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandkabel eins [de]Dienstag, 06.10.2009