The Constant Search - Florian Ostertag | © Niclas Mehne
Dokumentarfilm | 2012-2015 | Deutschland

Hauptdaten

Projektdaten

Lauflänge71
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)

Kurzinhalt

In Deutschland gibt es einige große Talente, so manche authentische Songschreiber, viele Teilzeitmelancholiker und noch mehr sympathische Eigenbrötler von Nebenan. Und es gibt FLORIAN OSTERTAG. Sein Wesen: bodenständiger Künstler. Seine Kunst: handverlesen und facettenreich. Das Gesamtpaket: eine eigenwillige musikalische Persönlichkeit mit ehrlichen Ecken und Kanten und einer gesunden Prise Selbstironie.

Die Dokumentation begleitet den Musiker durch all seine Lebensbereiche. Von kleinen Clubkonzerten, dem Haldern Pop Festival und dem selbstgebauten Studio bis hin zum Wohnzimmer, der elterlichen Terrasse und seinem Lieblingsberg in seiner Heimat.
Durch Wortbeiträge von Philipp Poisel, in dessen Band Ostertag spielt oder vom Moderator und Kopf von TV Noir Tex Drieschner, der schon so einige Singer-Songwriter durch seine Sendung populär gemacht hat, wird ein Gesamtbild des Künstlers erstellt, der immer irgendwo zwischen Selbstzweifeln, Schaffensdrang und ständiger Suche zu hängen scheint. Nun ist Ostertag kein Erfolgsbombast, wie etwa ein Tim Bendzko oder Thees Uhlmann, aber vielleicht genau deswegen viel interessanter zu beobachten.

The Constant Search - Florian Ostertag zeigt nicht nur ein Porträt des talentierten Musikers, sondern auch ein Bild des Künstlerlebens an sich.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Florian OstertagFlorian Ostertag [HR]
Alin CoenInterviewpartner [NR]
Tex DrieschnerInterviewpartner [NR]
Philipp PoiselInterviewpartner [NR]