Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ZDF
  

ZDFzeit - Die Tricks der Lebensmittelindustrie. Schnell und billig (2016)

Arbeitstitel ZDFzeit - Tricks der Lebensmittelindustrie. Schnelles Essen
Sparte Doku (Reihe)
Regie Thomas Lischak
Ausführende Produktion Story House Producti...  
 
AuftragssenderZDF
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Producer Executive Producer  Daniel Maiterth
  Associate Producer  Catherine Lili Harwardt
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Jens Freels
  Produktionsleiterin  Leila Kessler
  Produktionsassistentin  Daniela Eberl
  Regie Regisseur  Thomas Lischak

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Story House Productions 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Zeit ist Geld, auch beim Essen. Da sind sich Kunden und Hersteller einig. Die einen wollen eine schnelle Mahlzeit für wenig Geld, die anderen möglichst viel Geld verdienen. Teils simple, teils ausgebuffte Tricks sorgen dafür, dass beide Seiten auf ihre Kosten kommen.
Trotz des Bio-Trends regiert in Deutschland vor allem ein zeitloses Duo: schnell & billig. Kein Wunder also, dass sich zum Beispiel Tiefkühlgerichte nach wie vor ungeheuer gut verkaufen: Rund 3300 Millionen Kilogramm davon verputzen wir Deutschen durchschnittlich pro Jahr, das sind knapp 41 Kilogramm pro Kopf. Heutzutage kommen doppelt so viele Tiefkühllebensmittel auf den Tisch wie noch 1985 - vor allem, weil Hektik und Zeitnot den Alltag bestimmten, sagen Verbraucher in Umfragen. Hinzu kommen Fertiggerichte aus der Konserve. Von Königsberger Klopsen über Rouladen bis zu Klassikern wie Dosenobst und -gemüse. Außerdem beliebt - auch am Arbeitsplatz - sind Tütensuppen oder Mikrowellengerichte. Das Angebot ist riesig, die Konkurrenz hart und der Kunde preisbewusst. Für Hersteller eine echte Herausforderung, auf diesem umkämpften Markt zu bestehen. Wie schaffen es die Anbieter, immer neue preisgünstige Nahrungsmittel zu entwickeln, die möglichst schnell verzehrfertig sind und auch noch gut schmecken? Sie greifen tief in die Schubladen von Chemie, Physik und Psychologie und nutzen teils kuriose, teils simple Tricks. (ZDF)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 17.01.2017 ZDF

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 19.07.2016 bis 01.12.2016
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe