Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © BR
  

Unter unserem Himmel - Dreisessel. Adalbert Stifters Berg (2016)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Martin Weinhart
Ausführende Produktion megaherz gmbh  
 
AuftragssenderBR
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename Synchronschauspieler / Sprecher
    Sprecher Stifter-Zitate  Johannes Silberschneider  (2016)

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Pascal Hoffmann
  Regie Regisseur  Martin Weinhart
  Schnitt Editor  Pascal Hoffmann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  megaherz gmbh 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
m Dreiländereck, am Scheitelpunkt von Tschechien, Mühlviertel und Bayerischem Wald, liegt der Dreisessel. Durch Adalbert Stifter ist er als sagenumwobener Berg in die Weltliteratur eingegangen. Das Filmteam begegnet Menschen, die Adalbert Stifter und seinem „sanften Gesetz“ nahestehen und in ihrer Arbeit eine Leidenschaft für die einzigartige Natur des Dreisessels entwickelt haben. Am Fuße des Dreisessels auf dem Rosenberger Gut hat Adalbert Stifter viel Zeit verbracht, um sich zu erholen und zu schreiben. Heute ist in dem idyllisch gelegenen Gutshof ein kleines Museum untergebracht, „Stifter und der Wald“.
Monika Süß ist die Leiterin des Stifter Museums. Vor allem seine Biografie hat es ihr angetan. Bei ihren Führungen lernen die Besucher den Menschen Stifter auch von seiner weitgehend unbekannten dunklen Seite, die in so sonderbarem Kontrast zu seinem Werk steht, kennen.
Gudula Lermer ist eine der ganz wenigen Forstdirektorinnen in Bayern und als Leiterin der Forstdienststelle Neureichenau für mehr als 18.000 ha Staatswald verantwortlich. Bevor sie sich auf die Stelle bewarb, ging sie hoch zum Dreisessel und las Stifters „Hochwald“. Heute hat sie rund um den Dreisessel nicht mehr mit wogenden Wäldern zu tun, sondern mit den Schäden, die der Orkan Kirill und in dessen Folge der Borkenkäfer angerichtet haben.
Thomas Zipp lebt seit 20 Jahren auf einer Waldwiese an den Ausläufern des Dreisessels. Im Auftrag der Naturschutzbehörde betreut er diverse Artenschutz-Projekte. Sein leidenschaftliches Engagement gilt auch für den Erhalt des vom Aussterben bedrohten böhmischen Enzian, der nur noch hier seine Heimat findet. Die Kräuterpädagogin und Seifenmacherin Helene Zitzelsberger hilft ihm dabei: Sie hat einen von der Naturschutzbehörde initiierten Pflegevertrag zur Erhaltung des böhmischen Enzians geschlossen.
Schließlich folgt das Filmteam dem Mythenforscher Jakob Wünsch auf den Spuren der heidnischen Geschichte dieser Gegend. Für ihn ist der Dreisessel einer der magischen Berge des Bayern- und Böhmerwaldes. Die Stifter-Zitate werden von Johannes Silberschneider gesprochen, musikalisch führt Schuberts Ständchen „Leise flehen meine Lieder“ durch den Film. (http://www.br.de/br-fernsehen/programmkalender/ausstrahlung-920612.html)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 15.01.2017 BR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 10
  Drehort/e Bayerischer Wald
  Lauflänge 43 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial HD
  Farbe/SW Farbe