Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

Das Projekt "True Warriors" ist redaktionell abgenommen, wird aber weiterhin von unserer Redaktion regelmäßig überprüft, vervollständigt und bis zur Veröffentlichung begleitet. Bitte melden Sie uns fehlende, falsche bzw. nicht mehr aktuelle Daten.


 © Brot + Zwiebel Gbr
  

True Warriors (2015-2017)

Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion Brot + Zwiebel Gbr
 
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku, Krieg

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename Synchronschauspieler/in / Sprecher/in
    Leena  Maureen Havlena  (2016)

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Musik Komponist  Andrej Melita
  Postproduction/VFX Colorist  Jochen Hinrichs-Stöldt
  Regie Regisseurin  Ronja von Wurmb-Seibel
  Regisseur  Niklas Schenck
  Co-Regisseur  Lukas Augustin
  Schnitt Editorin  Julia Drache
  Editorin  Angela Tippel
  Schnittdramaturg  Andrew Bird

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Brot + Zwiebel Gbr
  Pantaleon Films GmbH  koproduzierend
  ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen koproduzierend
  Arte koproduzierend

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Kabul, 11. Dezember 2014. Bei der Premiere eines Theaterstücks über Selbstmordanschläge sprengt sich ein 17-jähriger Junge, der im Publikum sitzt, in die Luft. Die Zuschauer klatschen und jubeln, weil sie die Explosion für eine besonders realistische Showeinlage halten. Erst als sie die Verwundeten sehen, verstehen sie, was passiert ist.

Der Dokumentarfilm „True Warriors“ erzählt die Geschichte der Schauspieler und Musiker, die an diesem Tag auf der Bühne standen. Sie wollten mit ihrem Stück über Selbstmordanschläge ein Zeichen setzen gegen den Terror, der Gesellschaft zerfrisst. Doch jetzt sind sie selbst vor Angst gelähmt. Jemals wieder Theater spielen? Ein berühmter Musiker werden? Nicht mehr vorstellbar! Erst als der Schock der Gewalt sie ein zweites Mal trifft, merken sie, dass sie Theater, Musik und Kunst brauchen, um Angst, Wut und Ohnmacht überhaupt etwas entgegensetzen zu können.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 90/52 Min.
  Förderungen Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein - Produktionsförderung Kino
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe