Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Geschichte Treffen
  

Geschichte treffen - Brandbomben und Beifall. Herbst '91 in Deutschland (2016)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Svaantje Schröder
Ausführende Produktion Bewegte Zeiten Filmp...
 
AuftragssenderZDF
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Alexander Griesser
  Kameramann/DoP  Mirko Schernickau
  Kameramann/DoP  Henrik Eichmann
  Kameramann/DoP  Marvin Schneider
  Producer Produzent  Tim Gorbauch
  Regie Regisseur  Svaantje Schröder

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Bewegte Zeiten Filmproduktion GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Herbst 1991 in Deutschland: Neonazis werfen Steine, Flaschen und Molotowcocktails auf Ausländerheime und Asylunterkünfte – und Bürger klatschen Beifall.
Tagelang belagern radikale Rechte in Hoyerswerda Ausländerunterkünfte, zerstören Scheiben und Autos, versuchen die Gebäude in Brand zu setzen und grölen ausländerfeindliche Parolen – vor den Augen der Polizei und der angereisten Kamerateams.
Nach fünf Tagen Pogromstimmung, in denen die Polizei die Situation nicht unter Kontrolle bekommt, werden die ausländischen Bewohner mit Bussen aus der Stadt gebracht. Die gerade wiedervereinigte Bundesrepublik blickt fassungslos nach Hoyerswerda in Sachsen. Hoyerswerda löst einen Flächenbrand aus. An vielen Orten in Deutschland brennen Anfang der 90er Jahre Ausländerunterkünfte.
25 Jahre nach den Anschlägen fragt Wolf-Christian Ulrich, was sich damals dort abspielte, wo die Ursachen für Wut, Hass und Frustration lagen. Wieso die Polizei so spät reagierte. Und angesichts der aktuellen Anschläge auf Flüchtlingsheime, ob sich Geschichte wiederholt.
Der ehemalige sächsische Innenmister Heinz Eggert sagt dazu: "Es gibt einen Unterschied: nämlich, dass es heute kalkulierter und organisierter ist. Es war damals ein unorganisierter Ausbruch, soweit ich das in Erinnerung habe, der aber dadurch dann so eruptiv und so gefährlich geworden ist, weil der Normalbürger daneben stand und klatschte." (ZDF)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 21.09.2016 ZDFinfo

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 5
  Drehort/e Rostock, Hoyerswerda, u.a.
  Lauflänge 45 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial HD
  Bildpositivmaterial HD
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe