Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Death is so permanent (2016-2017)

Sparte Kurzspielfilm
Regie Moritz Binder
DrehbuchMoritz Binder
Ausführende Produktion Gamutfilm
 
ProduktionslandDeutschland
GenreKomödie

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Renate Schmaderer
  Szenenbildassistentin  Defne Toy
  Drehbuch Drehbuchautor  Moritz Binder
  Kamera Kameramann/DoP  Tim Kuhn
  Steadicam Operator  Oliver Waldbillig Arri Alexa, Plansequenz
  1. Kameraassistentin  Franziska Hurm
  2. Kameraassistent  Bert Söhn
  DIT Digital Imaging Technician  Richard Lamprecht
  Licht Oberbeleuchter  Bastian 'Basti' Huber
  Postproduction/VFX VFX Supervisor  Nikolai Huber
  Producer Produzent  David Armati Lechner
  Produktion Produktionsassistent  Maximilian Prokopp
  Setaufnahmeleiter  Rafael von Sury
  Regie Regisseur  Moritz Binder
  Ton Filmtonmeister  Philip Hutter Boom: Simon Kummer
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Florian Schneeweiß
  Sounddesigner  Philip Hutter

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Gamutfilm

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Dekoration   Grizzly Filmbau GmbH 
  Produktion Finanzen, Recht und Versicherung   adag Payroll Services GmbH  Komparsenabrechnung

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Moritz Binder2018Max Ophüls PreisMittellanger Filmnominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Ein Regiestudent verfilmt die Kindheitsanekdote seines Vaters. Dessen Freundschaft zu einem mysteriösen G.I. – dem 12-Finger-Charley. Gab es ihn wirklich? Wie soll man das erzählen? Dokumentarisch? Interviews fallen flach, der Vater ist zu vergesslich. Szenisch? Das mag die Filmprofessorin so gar nicht. „All ist lost!“ Dieser Film kann sich nur selbst retten. So verschmelzen in der Hitze von Missouri, auf der Suche nach dem echten Charley, Fiktion und Wirklichkeit zu einer märchenhaften Melange.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 20.02.2017 bis 03.03.2017
  Förderungen FilmFernsehFonds Bayern - Nachwuchsförderung Abschlussfilm: 40.000 € (10/2016)
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe