Kurzspielfilm | 2016-2017 | Komödie | Deutschland

Hauptdaten

Drehdaten

Drehbeginn20.02.2017
Drehende03.03.2017

Kurzinhalt

Ein Regiestudent verfilmt die Kindheitsanekdote seines Vaters. Dessen Freundschaft zu einem mysteriösen G.I. – dem 12-Finger-Charley. Gab es ihn wirklich? Wie soll man das erzählen? Dokumentarisch? Interviews fallen flach, der Vater ist zu vergesslich. Szenisch? Das mag die Filmprofessorin so gar nicht. „All ist lost!“ Dieser Film kann sich nur selbst retten. So verschmelzen in der Hitze von Missouri, auf der Suche nach dem echten Charley, Fiktion und Wirklichkeit zu einer märchenhaften Melange.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Sibylle Canonica
Michael Bully Herbig
 Michael Lerchenberg
Hans Stadlbauer
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorMoritz Binder
KameraKameramann/DoP Tim Kuhn
KameraSteadicam Operator Oliver WaldbilligArri Alexa, Plansequenz
Kamera1. Kameraassistentin Franziska Hurm
Kamera2. Kameraassistent Bert Söhn
KameraDIT Digital Imaging Technician Richard Lamprecht
LichtOberbeleuchter Bastian 'Basti' Huber
Postproduction/VFXVFX Supervisor Nikolai Huber
ProducerProduzent David Armati Lechner
Production Design / SzenenbildSzenenbildnerin Renate Schmaderer

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Gamutfilm

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Production Design / SzenenbildDekoration Grizzly Filmbau GmbH
ProduktionFinanzen, Recht und Versicherung adag Payroll Services GmbHKomparsenabrechnung
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Moritz Binder2018Max Ophüls PreisMittellanger Filmnominiert
Moritz Binder2018Fünf Seen Fimfestival [de]Short Plus Awardnominiert
Moritz Binder2018Filmschoolfest Munich [de]nominiert