Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © MDR / Progress
  

Der lange Ritt zur Schule (1981-1982)

Sparte Kinospielfilm
Regie Rolf Losansky
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Defa Studio für Spie...
 
Produktionsland[DDR Deutsche Demokratische Republik]
GenreKinder, Komödie, Western

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Frank Träger  Alex  [HR]  
  Iris Riffert  Maren  [HR]  
  Klaus Piontek  Direktor Duff  [HR]  
  Barbara Schnitzler  Lehrerin  [NR]  
  Dieter Franke  Hausmeister  [NR]  
  Fritz Marquardt  Pferdekrüger  [NR]  
  Gojko Mitic  Sportlehrer / Roter Milan  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautorin  Gisela Karau
  Drehbuchautor  Günter Karau
  Kamera Kameramann/DoP  Helmut Grewald
  Kameramann/DoP  Michael Göthe
  Musik Komponist  Karl-Ernst Sasse
  Produktion Setaufnahmeleiter  Uli Menzel
  Regie Regisseur  Rolf Losansky
  Schnitt Editorin  Ursula Zweig

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Defa Studio für Spielfilme

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Wir erleben Alex an einem Tag, der für ihn typisch beginnt. Die Indianer und Cowboys, die er am Abend heimlich im Fernsehen bewunderte, lassen ihn nicht los. Sie stehen, aus dem Fernsehapparat kommend, plötzlich im Wohnzimmer, drohend, dass sie die ersehnte Goldmedaille im Sport stehlen werden, von der sich Alex aber verspricht, dass sie, wenn er gewinnt, die Eltern und Lehrer mit ihm aussöhnen wird. Die Fahrt zur Schule wird ein aufregender Kampf mit dem Bösen, ein Kampf, in dem er nicht nur von seiner Freundin Maren, sondern vor allem vom Helden seiner Indianerträume, dem "Roten Milan", unterstützt wird.

Es ist die Geschichte des zehnjährigen Alex, eines Jungen, der die gleichen Interessen, Sehnsüchte, Probleme und Pflichten hat wie all die anderen Jungen in diesem Alter. Aber etwas ist besonders an ihm: Alex hat eine blühende Phantasie. Seine Umwelt ist nicht einfach die Realität, sondern auch das, was er in sie hineindenkt. Sein Leben in der Phantasiewelt bedeutet aber keine Flucht, kein Sich zurückziehen, dient vielmehr der Auseinandersetzung mit seinen Problemen und ihrer Bewältigung.

(Quelle: MDR)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  Kinostart Deutschland 13.07.1982

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Lutherstadt Wittenberg, Bad Belzig
  Lauflänge 82 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe