© Florian Lampersberger

Fünfzehn Zimmer

  • 15 Zimmer (Arbeitstitel)
Dokumentarfilm | 2015-2016 | Doku | Deutschland

Drehdaten

DrehorteBerlin

Projektdaten

Lauflänge32
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)

Kurzinhalt

Im Hospiz wird gelebt bis zum letzten Tag. Ob die Schwiegermutter nervt, ein Stofftier Zärtlichkeit spendet oder ob verpasste Gelegenheiten Wehmut auslösen- Danka, die Reinigungsfrau des Hauses, erlebt das täglich, wenn sie die 15 Zimmer über den Dächern Berlin Neuköllns sauber macht. Gerne verweilt sie auf einen Plausch mit den BewohnerInnen oder leistet still Gesellschaft. Es wird geraucht, es wird gelacht, doch immer heißt es Abschied nehmen. „Fünfzehn Zimmer“ ist ein Film über das Leben an einem Ort des Sterbens.
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
KameraKameramann/DoP Florian Lampersberger
ProduktionPostproduction Supervisor Alex Töchterle
RegieRegisseurin Silke Schissler
SchnittEditorinRita Bakacs
SchnittSchnittdramaturgin Tina Tripp
TonFilmtonmeisterAndreas Fertig
Ton-PostproduktionSounddesignerinHan Van Acoleyen

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Silke Schissler Produktion
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Silke Schissler2016DOK LeipzigDeutscher Wettbewerb Kurzfilmnominiert
 Silke Schissler2016Duisburger Filmwochenominiert
 Silke Schissler2016Deutscher MenschenrechtsfilmpreisWettbewerbnominiert
 Silke Schissler2018Nonfiktionale [de]nominiert