Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Zeigen, was man liebt (2015-2016)

Fremdsprachiger TitelShow What you Love
Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion Logomat Filmprodukti...
 
ProduktionslandDeutschland
GenrePorträt

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Regie Regisseur  Torsten Stegmann
  Regisseur  Frank Göhre
  Regisseur  Borwin Richter

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Logomat Filmproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Frank Göhre2016Filmfest MünchenNeues Deutsches Kinonominiert
Frank Göhre2016Nordische Filmtage LübeckFilmforumnominiert
Torsten Stegmann2016Filmfest MünchenNeues Deutsches Kinonominiert
Torsten Stegmann2016Nordische Filmtage LübeckFilmforumnominiert
Borwin Richter2016Filmfest MünchenNeues Deutsches Kinonominiert
Borwin Richter2016Nordische Filmtage LübeckFilmforumnominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die junge Iris Berben reist mit dem Filmkritiker Uwe Nettelbeck von Hamburg nach München. Nettelbeck bringt sie mit einigen jungen Filmemachern zusammen. Es ist eine lockere Gruppe, die sich in den Schwabinger Kneipen und bei Spätvorstellungen im Kino trifft. Sie sind begeistert von den Filmen der Nouvelle Vague und von den amerikanischen Regissieuren Ford, Fuller, und Hawks. Über Nacht wird Iris Berben zum Star der „ Münchener Gruppe“.„ Zeigen, was man liebt“ dokumentiert die vielschichtigen Verbindungen und Arbeiten derRegisseure, Autoren und Darsteller, der Kamera- und Ton-Leute, der Produzenten und privaten Finanziers. Es ist eine Zeitreise durch die Jahre 1964 – 1970, die (auch) geprägt war von einer „Leichtigkeit des Seins“.Erzählt und gezeigt wird, wie die jungen Münchener ihre Projekte realisierten: Lebensfroh und radikal, mit dem Mut zum Risiko und dem Wissen, jederzeit auch scheitern zu können und dennoch immer wieder neu zu beginnen.Ihre Haltung zum Film und Filmen ist wegweisend, soll hier Vorbild und Ansporn sein für all jene, die heute vor und hinter der Kamera stehen. (https://zeigenwasmanliebt.wordpress.com/)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 85'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Filmwebseitehttp://zeigenwasmanliebt.wordpress.com
 Trailer
 Trailerlinkhttps://www.youtube.com/watch?v=9RwRUGfYLIM
 Kritiken
 Artikel, Berichte