Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Alpenway Media Production GmbH
  

La Cicciolina. Göttliche Skandalnudel (2016)

Fremdsprachiger TitelLa Cicciolina. Godmother of Scandal
Sparte Dokumentarfilm
Regie Alessandro Melazzini  
Ausführende Produktion Alpenway Media Produ...
VerleihRise And Shine World...
 
Auftragssenderarte
ProduktionslandDeutschland, Frankreich
GenreBiografie, Doku

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Ilona Staller  Protagonistin  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuch-Stoffentwicklung  Alessandro Melazzini
  Kamera Kameramann/DoP  Alessandro Soetje
  Producer Produzent  Alessandro Melazzini
  Assistentin des Produzenten  Marisa Scherini
  Regie Regisseur  Alessandro Melazzini
  Ton Filmtonmeister  Francesco Morosini

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Alpenway Media Production GmbH
  Arte

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Rise And Shine World Sales

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Der Lebenslauf der Ilona Staller, besser bekannt als Cicciolina, ist künstlerisch und menschlich wohl einmalig in der Welt. Nach ihrer Ausreise aus dem kommunistischen Ungarn folgte sie dem Lockruf des Dolce Vita nach Italien und fand dort ein fruchtbares Terrain für ein Leben im Zeichen des Skandals. Neckische Fotos als leichtbekleidete Nymphe wurden zum Sprungbrett für eine steile Karriere, die sie nach und nach zum Radio, zum Fernsehen und zum Erotik- bzw. Pornofilm brachte. Als bislang einzige in der Geschichte der Demokratie hat Ilona Staller es geschafft, vom Pornostar zur Abgeordneten gewählt zu werden, und erlangt mit ihrem unerwarteten Sieg entsprechend Weltruhm. Ihre turbulente Ehe mit Jeff Koons, dem sie Ehefrau und Muse war, sicherte ihr schließlich endgültig ihren ikonischen Status in der zeitgenössischen Popkultur. Auf der Basis reichhaltigen Archivmaterials erzählt „Cicciolina. Godmother of Scandal“ mit Leidenschaft und Ironie vom Phänomen Ilona Staller in seinen vielen Facetten und ordnet es in den politischen Kontext des damaligen Italiens ein.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 16.07.2016 arte

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Mailand, Rom, Bologna
  Lauflänge 54
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial HD Stream 4:2:2
  Bildpositivmaterial HD
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
   Cicciolinas Filmplakat
 Standfotos
   Still vom "La Cicciolina. Göttliche Skandalnudel"
 Presseunterlagen
 Hinter den Kulissen
   Hinter der Kulisse vom Film "La Cicciolina"

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Offizielle Websitehttp://www.alpenway.com/cicciolina
 Trailer
 Trailer | DEhttp://youtu.be/fNQCoXlbglM
 Kritiken
 Artikel, Berichte