Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Armin Thalhammer
  

Cerro Rico - The Silver Mountain (2014-2015)

Sparte Kurzdokumentarfilm
Regie Armin Thalhammer  
Ausführende Produktion Fachhochschule Salzb...
 
ProduktionslandÖsterreich

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann/DoP  Julian Hartmuth
  Zusätzliche Kamera  Armin Thalhammer
  Regie Regisseur  Armin Thalhammer
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Martin Loecker

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Fachhochschule Salzburg [at]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Armin Thalhammer 2015Accolade Global Film Competition [us]Award of Meritgewonnen
Armin Thalhammer 2016Moscow Int. Documentary Festival [ru]Best Short Documentarynominiert
Armin Thalhammer 2016Vienna Independent Short [at]Best Austrian Shortnominiert
Armin Thalhammer 2016Hamburg Int. Short Film FestivalBest German Shortnominiert
Armin Thalhammer 2016Sehsüchte PotsdamDokumentarfilm (Kurz)nominiert
Armin Thalhammer 2016Göttingen Int. Ethnographic Film Festi...Student Competitionnominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Im schwindelerregenden bolivianischen Hochland gibt es einen Berg mit langer Tradition und von großer Bedeutung. Wie ein seniler König thront er über der Stadt Potosí. Cerro Rico (reicher Berg) ist sein Name und zugleich seine Bestimmung, denn eine im Jahre 1545 entdeckte Silberader machte den Berg zur Quelle europäischen Reichtums. In dessen Schatten wurde zugleich die Stadt Potosí errichtet, die durch die im Silberrausch befindlichen Spanier schnell zur reichsten und größten Stadt der Welt heranwuchs. Heute ist jeglicher Glanz verblasst. Nur die Arbeitsbedingungen im Berginneren haben sich seit Entdeckung der Silberader nicht viel verändert.

Noch heute graben sich rund 15000 Mineros durch den Berg um die letzten Silberreste vom Fels zu kratzen. Die harte Arbeit fordert täglich ihre Opfer... Wie lange das durchlöcherte Wahrzeichen der Stadt noch Silber freigibt, weiß niemand. Deshalb machte sich Regisseur Armin Thalhammer mit seinem 4-köpfigen Team aus Filmemachern im Sommer 2014 auf die Reise um vermutlich zu den wenigen Letzten zu gehören, die den Silberabbau noch filmisch dokumentieren können. Über 6 Wochen begleiteten wir die Minero Familie Cruz durch die Hochs und Tiefs ihres Arbeitsalltages.

(Quelle: Cerro-Rico)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge ca 30'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Official Movie Websitehttp://www.cerro-rico-film.com
 Trailer
 Trailerhttps://vimeo.com/123714306
 Kritiken
 Artikel, Berichte
 Auf Silbersuche im teuflischen Berghttp://derstandard.at/2000016251104/In-einer-Mine-in-Bolivie...