Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Micha-Blume-Filmproduktion
  

Sternchen (2015-2016)

Arbeitstitel The East Man 1985
Sparte Spielfilm
Regie Michael Blume
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Micha-Blume-Filmprod...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreEpisodenfilm

Cast Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler/in Rollename
  Annika Olbrich  Georg  [HR]  
  Gyongyi Salla  Sybille  [NR]  
  Benno Blume  Sohn   
  Hannelore Kädtler  Mutter   
  Tina Knop  Autorin   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Michael Blume
  Drehbuchautor  Christoph Bartolmäs
  Kamera Kameramann/DoP  Dietmar Schürtz
  Musik Komponist  Gyongyi Salla
  Komponistin  Angela Blacklaw
  Song  Gyongyi Salla
  Producer Produzent  Michael Blume
  Koproduzent  Henri Klukas
  Regie Regisseur  Michael Blume
  Schnitt Editor  Manfred Schmitt
  Editor  Manfred Rittweiler

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Micha-Blume-Filmproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Georg ist 33 Jahre alt und arbeitet als Bühnenbildner an einem Theater in der DDR. Aus seiner Homosexualität macht er kein Geheimnis. Er setzt sich im Osten Deutschlands zu Zeiten des Kalten Krieges für die Abschaffung des "Schwulenparagraphen" 175 ein. Dieser Paragraph stellt sexuelle Praktiken gleichgeschlechtlicher Menschen unter Strafe - eine Tatsache, die Georg immer wieder beschäftigt. Glücklich ist er in seiner homosexuellen Beziehung nicht, daher ist er bisexuellen Beziehungen nicht abgeneigt. Im Theater bereitet Georg seine erste Regie vor. "Die Mutter" von Maxim Gorki will er auf die Bühne bringen. Die besondere Beziehung zur eigenen Mutter motiviert ihn dabei. Georg organisiert ein Vorsprechen. Dabei interessiert ihn eine Frau besonders und persönlich. Sie erpreßt ihn, droht ihn der Intendantin zu melden oder gar zur Volkspolizei zu gehen, um seine Homosexualität anzuzeigen, wenn sie die Rolle nicht bekommt. Georg rastet aus. Ein Brief des DDR-Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker kommt für ihn zu spät. Zu Protokoll gibt er das alles einer jungen Autorin, die daraus ein Buch machen will: ein "Männerprotokoll".

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 3 x 30 min
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW s/w